„Schritt für Schritt“ in vollem Gange – Team Gesundheit unterstützt Pflegeeinrichtungen bei der Förderung der körperlichen Aktivität ihrer Bewohnenden

Von |2019-10-15T08:55:21+01:0019 Aug, 2019|Bewegung und Ergonomie, Gesundheitsmanagement, Lebenswelten, Pflege|

Bewegung tut gut. Und das nicht nur, wenn man noch „top in Schuss“ ist oder es zumindest versucht, zu bleiben. Nein, körperliche Aktivität ist insbesondere auch dann wohltuend, wenn bereits physische und psychische Einschränkungen bestehen.

Auf die Plätze, Heimat, los! Sommer, Sonne und Bewegungsoffensiven nah vor der Haustür

Von |2019-10-24T13:44:47+01:0025 Jul, 2019|Bewegung und Ergonomie, Gesundheitsmanagement|

Auch im Sommer gilt unabhängig von hohen Temperaturen oder Ozonwerten: Ein Trainingsprogramm am Tag ist besser als keins. Mit unseren Inspirationen für ein bewegtes Leben können ab jetzt auch vermeintlich lange Wege vor oder nach der Arbeit nicht mehr als Ausrede für Bewegungslosigkeit dienen. Also: Auf die Plätze, Heimat, los!

Wie halten Sie sich auch im Sommer fit, was bedeutet Ihr Tigerherz fürs Berufsleben, und welche Rolle wünschen Sie sich für Olympia 2032, Herr Keller?

Von |2019-08-27T09:53:01+01:0015 Jul, 2019|Bewegung und Ergonomie, Gesundheitsmanagement|

Christian Keller ist Schwimm-Star, bekennender SG-Essen-Fan und seiner Heimatstadt treu geblieben. Der „Propeller“ hat vierfach an Olympia teilgenommen, war Kurzbahn-Weltmeister über 200 Meter Lagen, ist heute Freizeitsportler, Familienvater und ein Mensch, den Eigenzeit wertvoll motiviert. Der Bankkaufmann leitet heute die Niederlassung einer Privatbank und sein Sportsgeist kommt nun für seine Bank-Kunden zum Einsatz. TV-Zuschauer erleben seinen Geist und seine Kenne zudem als Kommentator der Schwimm-WM in Südkorea in diesem Jahr. Wie halten Sie sich im Sommer fit, was macht Ihr Tigerherz, und welche Rolle wünschen Sie sich für Olympia 2032, Herr Keller?

Benjamin Button und wie der Blick aus dem Tal der Bewegungslosigkeit führen kann

Von |2019-10-24T13:57:35+01:003 Apr, 2019|Bewegung und Ergonomie, Gesundheitsmanagement|

„Nochmaaaaaaaaal!“ Nach der Zeit, in der wir Mama oder Papa in Endlosschleife lachend in die Arme gelaufen sind, weil es uns – mit gerade mal zwei Zähnchen im Mund und zwei kippeligen Füßchen am Boden – so viel Spaß gemacht hat, uns bewegt zu erleben, schleicht Bewegungsfreude mit zunehmenden Lenzen talabwärts – dorthin, wo die unzureichende körperliche Aktivität sitzt.

Wir sind dort, wo Experten und Entscheider die Zukunft der Pflege gestalten: auf dem 6. Deutschen Pflegetag in Berlin!

Von |2019-04-18T20:56:04+01:0019 Mrz, 2019|Aktuelles aus der Politik, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Bewegung und Ergonomie, Gesundheitsmanagement, Lebenswelten, Pflege|

„Gepflegt in die Zukunft – JETZT!" Unter diesem Motto sind wir vom 14. bis 16. März auf dem 6. Deutschen Pflegetag in Berlin gewesen. Auf der zentralen Veranstlatung für Pflege in Deutschland gestalten Experten und Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Pflege und Gesellschaft die Zukunft der Pflege. 2019 findet der 6. Deutsche Pflegetag in der STATION Berlin statt.

Zukunftsberuf mit Schieflage: Sportlehrer werden in Zeiten von Lehrer- und Bewegungsmangel, Integration und großen Klassen

Von |2019-03-07T12:27:55+01:006 Mrz, 2019|Aktuelles aus der Politik, Bewegung und Ergonomie, Lebenswelten, Schule|

Deutschland verrenkt sich gerade: Es hat zu viel Rücken und auf dem Buckel; einerseits, weil es zu wenig Bewegung gibt; und andererseits, weil es an Lehrern mangelt. Und gerade die, die für Bewegung an Schulen sorgen (sollen und wollen), verrenken sich in eine ungünstige Richtung. Lesen Sie das Interview zu diesem Kasus knacksus mit dem Direktor des Instituts für Sport- und Bewegungswissenschaften Prof. Dr. Ulf Gebken.

Warum Hunde bei Betrieblicher Gesundheitsförderung nach unten schauen? Yoga aus einer anderen Perspektive.

Von |2019-03-28T22:55:55+01:0015 Feb, 2019|Betriebliches Gesundheitsmanagement, Bewegung und Ergonomie, Gesundheitsmanagement, Stressmanagement und Entspannung|

Ob als esoterische Bewegungsform, bei denen sich die Menschen auf merkwürdige Art verknoten, um anschließend in die totale Entspannung zu gelangen oder als ernste Sportart, die nicht nur gesund, sondern auch fit hält – Yoga ist bei vielen bekannt. Wieder andere nutzen die verschiedenen Posen um sich auf den sozialen Netzwerken mit dem passenden Hashtag in Szene zu setzen.

Auf, auf! Ach, nee! Doch!
Wie erhalten wir unsere Freude an Bewegung bis ins hohe Alter?

Von |2019-03-28T22:56:18+01:0012 Feb, 2019|Bewegung und Ergonomie|

Turnvater Jahn prägte dieses Satz: „Turne bis zur Urne!“ Es gibt Menschen, die beherzigen diese Maxime. Sie leben bis zum Tod bewegt oder altern sogar athletisch. Das Motto der anderen: unbewegt und ohne Sport auskommen. Beides geht. Auf dem Weg zum Altwerden scheint einigen die kindliche Bewegungsfreude flöten zu gehen. Warum ist das so? Ein Erklärungspamphlet.