Unternehmen

Datenschutz

Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen. Der Schutz und die Sicher­heit Ihrer persön­li­chen Infor­ma­tio­nen bei der Nutzung unserer Website ist für uns sehr wichtig. Wir möchten Sie daher an dieser Stelle darüber infor­mie­ren, welche Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten wir beim Besuch unserer Website erfassen und für welche Zwecke diese verwendet werden.

Diese Daten­schutz­er­klä­rung gilt für das Inter­net­an­ge­bot der Team Gesund­heit GmbH, welches unter der Domain teamgesundheit.de sowie den verschie­de­nen Subdo­mains („unsere Website“) erreich­bar ist.

Wer ist verant­wort­lich und wie erreiche ich Sie?

Verant­wort­li­cher
für die Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Team Gesund­heit GmbH
Relling­hau­ser Str. 93
45128 Essen
DE
0201/89070200
datenschutz@teamgesundheit.de

Datenschutzbeauftragte/r
Daten­schutz Ruhr GmbH
Rosastr. 40–42
45130 Essen
DE
Tim Schabio
schabio@datenschutz-ruhr.de

Worum geht es?
Diese Daten­schutz­er­klä­rung erfüllt die gesetz­li­chen Anfor­de­run­gen an die Trans­pa­renz bei der Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten. Dies sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine identi­fi­zierte oder identi­fi­zier­bare natür­li­che Person beziehen. Hierzu gehören beispiels­weise Infor­ma­tio­nen wie Ihr Name, Ihr Alter, Ihre Anschrift, Ihre Telefon­num­mer, Ihr Geburts­da­tum, Ihre E‑Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse oder das Nutzer­ver­hal­ten beim Besuch einer Website. Infor­ma­tio­nen, bei denen wir keinen (oder nur mit einem unver­hält­nis­mä­ßi­gen Aufwand) Bezug zu Ihrer Person herstel­len können, z.B. durch Anony­mi­sie­rung, sind keine perso­nen­be­zo­ge­nen Daten. Die Verar­bei­tung von perso­nen­be­zo­ge­nen Daten (bspw. das Erheben, das Abfragen, die Verwen­dung, die Speiche­rung oder die Übermitt­lung) bedarf immer einer gesetz­li­chen Grundlage und eines definier­ten Zwecks.

Gespei­cherte perso­nen­be­zo­gene Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Verar­bei­tung erreicht wurde und es keine recht­mä­ßi­gen Gründe für eine weitere Aufbe­wah­rung der Daten gibt. Wir infor­mie­ren Sie in den einzelnen Verar­bei­tungs­vor­gän­gen über die konkreten Speicher­fris­ten bzw. Kriterien für die Speiche­rung. Unabhän­gig davon, speichern wir Ihre perso­nen­be­zo­ge­nen in Einzel­fäl­len zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen und bei Vorliegen gesetz­li­cher Aufbe­wah­rungs­pflich­ten.

Wer bekommt meine Daten?
Wir geben Ihre perso­nen­be­zo­ge­nen Daten, die wir auf unserer Website verar­bei­ten nur dann an Dritte weiter, wenn dies für die Erfüllung der Zwecke erfor­der­lich ist und im Einzel­fall von der Rechts­grund­lage (z.B. Einwil­li­gung oder Wahrung berech­tig­ter Inter­es­sen) erfasst ist. Darüber hinaus geben wir im Einzel­fall perso­nen­be­zo­gene Daten an Dritte weiter, wenn dies der Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen dient. Mögliche Empfänger können dann z.B. Straf­ver­fol­gungs­be­hör­den, Rechts­an­wälte, Wirtschafts­prü­fer, Gerichte usw. sein.

Soweit wir für den Betrieb unserer Website Dienst­leis­ter einsetzen, die im Rahmen einer Auftrags­ver­ar­bei­tung in unserem Auftrag perso­nen­be­zo­gene Daten gem. Art. 28 DSGVO verar­bei­ten, können diese Empfänger Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten sein. Nähere Infor­ma­tio­nen zum Einsatz von Auftrags­ver­ar­bei­tern sowie von Webdiens­ten erhalten Sie in der Übersicht der einzelnen Verar­bei­tungs­vor­gänge.

Setzen Sie Cookies ein?
Cookies sind kleine Textda­teien, die im Rahmen Ihres Besuchs unserer Inter­net­sei­ten von uns an den Browser Ihres Endgeräts gesendet und dort gespei­chert werden. Alter­na­tiv zum Einsatz von Cookies können Infor­ma­tio­nen auch im lokalen Speicher (local storage) Ihres Browsers gespei­chert werden. Einige Funktio­nen unserer Inter­net­seite können ohne den Einsatz von Cookies bzw. local storage nicht angeboten werden (technisch notwen­dige Cookies). Andere Cookies ermög­li­chen uns hingegen verschie­dene Analysen, sodass wir beispiels­weise in der Lage sind, den von Ihnen verwen­de­ten Browser bei einem erneuten Besuch unserer Webseite wieder­zu­er­ken­nen und verschie­dene Infor­ma­tio­nen an uns zu übermit­teln (nicht notwen­dige Cookies). Mithilfe von Cookies können wir unter anderem unser Inter­net­an­ge­bot für Sie nutzer­freund­li­cher und effek­ti­ver gestalten, indem wir etwa Ihre Nutzung unserer Website nachvoll­zie­hen und Ihre bevor­zug­ten Einstel­lun­gen (bspw. Länder- und Sprachen­ein­stel­lun­gen) feststel­len. Sofern Dritte über Cookies Infor­ma­tio­nen verar­bei­ten, erheben diese die Infor­ma­tio­nen direkt über Ihren Browser. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie können keine Programme ausführen und keine Viren enthalten.

Über die jewei­li­gen Dienste, für die wir Cookies einsetzen, infor­mie­ren wir in den einzelnen Verar­bei­tungs­vor­gän­gen. Ausführ­li­che Infor­ma­tio­nen zu den einge­setz­ten Cookies finden Sie in den Cookie-Einstellungen oder im Consent Manager dieser Website.

Welche Rechte habe ich?
Unter den Voraus­set­zun­gen der gesetz­li­chen Vorschrif­ten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) haben Sie als betrof­fene Person folgende Rechte:

  • Auskunft gem. Art. 15 DSGVO über die zu Ihrer Person gespei­cher­ten Daten in Form von aussa­ge­kräf­ti­gen Infor­ma­tio­nen zu den Einzel­hei­ten der Verar­bei­tung sowie eine Kopie Ihrer Daten;
  • Berich­ti­gung gem. Art. 16 DSGVO von unrich­ti­gen oder unvoll­stän­di­gen Daten, die bei uns gespei­chert sind;
  • Löschung gem. Art. 17 DSGVO der bei uns gespei­cher­ten Daten, soweit die Verar­bei­tung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungs­äu­ße­rung und Infor­ma­tion, zur Erfüllung einer recht­li­chen Verpflich­tung, aus Gründen des öffent­li­chen Inter­es­ses oder zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen erfor­der­lich ist;
  • Einschränkung der Verar­bei­tung gem. Art. 18 DSGVO, soweit die Richtig­keit der Daten bestrit­ten wird, die Verar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist, wir die Daten nicht mehr benötigen und Sie deren Löschung ablehnen, weil Sie diese zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benötigen oder Sie Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung gem. Art. 21 DSGVO erhoben haben.
  • Datenübertrag­bar­keit gem. Art. 20 DSGVO, soweit Sie uns perso­nen­be­zo­gene Daten im Rahmen einer Einwil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder auf Grundlage eines Vertrages gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO bereit­ge­stellt haben und diese durch uns mithilfe automa­ti­sier­ter Verfahren verar­bei­tet wurden. Sie erhalten Ihre Daten in einem struk­tu­rier­ten, gängigen und maschi­nen­les­ba­ren Format bzw. wir übermit­teln die Daten direkt an einen anderen Verant­wort­li­chen, soweit dies technisch machbar ist.
  • Wider­spruch gem. Art. 21 DSGVO gegen die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten, soweit diese auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. e, f DSGVO erfolgt und dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situation ergeben oder sich der Wider­spruch gegen Direkt­wer­bung richtet. Das Recht auf Wider­spruch besteht nicht, wenn überwie­gende, zwingende schutz­wür­dige Gründe für die Verar­bei­tung nachge­wie­sen werden oder die Verar­bei­tung zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen erfolgt. Soweit das Recht auf Wider­spruch bei einzelnen Verar­bei­tungs­vor­gän­gen nicht besteht, ist dies dort angegeben.
  • Widerruf gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihrer erteilten Einwil­li­gung mit Wirkung für die Zukunft.
  • Beschwerde gem. Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichts­be­hörde, wenn Sie der Ansicht sind, die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verstößt gegen die DSGVO. In der Regel können Sie sich an die Aufsichts­be­hörde Ihres üblichen Aufent­halts­or­tes, Ihres Arbeits­plat­zes oder unseres Unter­neh­mens­sit­zes wenden.

Wie werden meine Daten im Einzelnen verar­bei­tet?
Nachfol­gend infor­mie­ren wir Sie über die einzelnen Verar­bei­tungs­vor­gänge, den Umfang und den Zweck der Daten­ver­ar­bei­tung, die Rechts­grund­lage, die Pflicht zur Bereit­stel­lung Ihrer Daten und die jeweilige Speicher­dauer. Eine automa­ti­sierte Entschei­dung im Einzel­fall, einschließ­lich Profiling findet nicht statt.

1. Bereit­stel­lung der Website

Art und Umfang der Verar­bei­tung
Bei Aufruf und Nutzung unserer Website erheben wir die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Ihr Browser automa­tisch an unseren Server übermit­telt. Die folgenden Infor­ma­tio­nen werden temporär in einem sog. Logfile gespei­chert:

  • IP-Adresse des anfra­gen­den Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgeru­fe­nen Datei
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)
  • Verwen­de­ter Browser und ggf. das Betriebs­sys­tem Ihres Rechners, sowie der Name Ihres Access-Providers

Unsere Website wird nicht von uns selbst gehostet, sondern bei einem Dienst­leis­ter, der für den Zweck der die zuvor genannten Daten in unserem Auftrag gem. Art. 28 DSGVO verar­bei­tet.

Zweck und Rechts­grund­lage
Die Verar­bei­tung erfolgt zur Wahrung unseres überwie­gen­den berech­tig­ten Inter­es­ses zur Anzeige unserer Website und Gewähr­leis­tung der Sicher­heit und Stabi­li­tät auf Grundlage des Art. 6 Abs. lit. f DSGVO. Die Erfassung der Daten und die Speiche­rung in Logfiles ist für den Betrieb der Website zwingend erfor­der­lich. Ein Wider­spruchs­recht gegen die Verar­bei­tung besteht aufgrund der Ausnahme nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO nicht. Soweit die weiter­ge­hende Speiche­rung der Logfiles gesetz­lich vorge­schrie­ben ist, erfolgt die Verar­bei­tung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Es besteht keine gesetz­li­che oder vertrag­li­che Pflicht zur Bereit­stel­lung der Daten, aller­dings ist der Aufruf unserer Website ohne Bereit­stel­lung der Daten technisch nicht möglich.

Speicher­dauer
Die vorge­nann­ten Daten werden für die Dauer der Anzeige der Website sowie aus techni­schen Gründen darüber hinaus für maximal 7 Tage gespei­chert.

  1. Technisch notwen­dige Cookies/essenzielle Cookies

    Auf dieser Website verwenden wir folgende technisch notwen­dige bzw. essen­zi­elle Cookies:

    2.1 Borlabs Cookie

    Art und Umfang der Verar­bei­tung
    Wir verwenden auf dieser Website Borlabs Cookie. Borlabs Cookie ist Teil einer Zustim­mungs­lö­sung der Borlabs GmbH, Rübenkamp 32, 22305 Hamburg, Germany, mit der wir Einwil­li­gun­gen zur Speiche­rung von Cookies erhalten und dokumen­tie­ren können.

    Zweck und Rechts­grund­lage
    Borlabs Cookie setzt ein technisch notwen­di­ges Cookie, damit nicht notwen­dige Cookies erst nach erteilter Einwil­li­gung gesetzt werden. Borlabs Cookie dient außerdem dazu, Besucher unserer Website wieder zu erkennen und deren Cookie-Einwilligungen, die diese beim Besuch unserer Website gegeben haben, zu speichern. Möchten Sie diese Einwil­li­gun­gen wider­ru­fen, löschen Sie das Borlab Cookie einfach in Ihrem Browser unter Cookie-Einstellungen in unserer Daten­schutz­er­klä­rung. Wenn Sie die Website anschlie­ßend neu betreten/neu laden, werden Sie erneut nach Ihrer Cookie-Einwilligung gefragt.

    Die Nutzung von Borlabs Cookie erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO zur Erfüllung der gesetz­li­chen Pflicht nach § 25 Abs. 1 TTDSG, eine Einwil­li­gung zur Verwen­dung nicht notwen­di­ger Cookies einzu­ho­len. Gleich­zei­tig erfolgt die Nutzung auf Basis unseres berech­tig­ten Inter­es­ses gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, eine daten­schutz­kon­forme Einwil­li­gung in die Cookie-Nutzung zu erhalten.

    Speicher­dauer
    Die konkrete Speicher­dauer der gesetzten Cookies beträgt 1 Jahr.

3. Matomo

Art und Umfang der Verar­bei­tung
Wir nutzen auf unserer Website das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehemals PIWIK). Die Software setzt ein Cookie in Ihrem Browser (zu Cookies siehe bereits oben). Werden Einzel­sei­ten unserer Website aufge­ru­fen, so werden folgende Daten gespei­chert:

  • Zwei Bytes der IP-Adresse des aufru­fen­den Systems des Nutzers (anony­mi­sierte IP-Adresse)
  • Die aufge­ru­fene Webseite
  • Die Website, von der der Nutzer auf die aufge­ru­fene Webseite gelangt ist (Referrer)
  • Die Unter­sei­ten, die von der aufge­ru­fe­nen Webseite aus aufge­ru­fen werden
  • Die Verweil­dauer auf der Webseite
  • Die Häufig­keit des Aufrufs der Webseite

Die Software läuft dabei ausschließ­lich auf den Servern unserer Website. Eine Speiche­rung Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten findet nur dort statt. Eine Weiter­gabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Zweck und Rechts­grund­lage
Wir verar­bei­ten Ihre Daten mit Hilfe der Analy­se­soft­ware Matomo zum Zweck der Auswer­tung der Nutzung einzelner Kompo­nen­ten und Inhalte unserer Website auf Grundlage Ihrer Einwil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwil­li­gung erteilen Sie durch Einstel­lung zum Einsatz von Cookies (Cookie-Banner / Consent Manager), mit der Sie auch jederzeit mit Wirkung für die Zukunft Ihren Widerruf gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO erklären können. Es besteht keine gesetz­li­che oder vertrag­li­che Pflicht zur Bereit­stel­lung Ihrer Daten. Sofern Sie uns Ihre Einwil­li­gung nicht erteilen, ist ein Besuch unserer Website ohne Einschrän­kung möglich, jedoch stehen ggf. nicht alle Funktio­nen vollum­fäng­lich zur Verfügung.

Speicher­dauer
Die konkrete Speicher­dauer der gesetzten Cookies beträgt 13 Monate.

4. Kontakt­for­mu­lar

Art und Umfang der Verar­bei­tung
Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen an, über ein bereit­ge­stell­tes Formular mit uns in Kontakt zu treten. Die Infor­ma­tio­nen, die über Pflicht­fel­der erhoben werden, sind erfor­der­lich um die Anfrage bearbei­ten zu können. Darüber hinaus können Sie freiwil­lig zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen bereit­stel­len, die aus Ihrer Sicht für die Bearbei­tung der Kontakt­an­frage notwendig sind.

Bei der Nutzung des Kontakt­for­mu­lars erfolgt keine Weiter­gabe Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten an Dritte.

Zweck und Rechts­grund­lage
Die Verar­bei­tung Ihrer Daten durch Nutzung unseres Kontakt­for­mu­lars erfolgt zum Zweck der Kommu­ni­ka­tion und Bearbei­tung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer Einwil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Soweit sich Ihre Anfrage auf ein bestehen­des Vertrags­ver­hält­nis mit uns bezieht, erfolgt die Verar­bei­tung zum Zweck der Vertrags­er­fül­lung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Es besteht keine gesetz­li­che oder vertrag­li­che Pflicht zur Bereit­stel­lung Ihrer Daten, jedoch ist die Bearbei­tung Ihrer Anfrage ohne die Bereit­stel­lung der Infor­ma­tio­nen der Pflicht­fel­der nicht möglich. Soweit Sie diese Daten nicht bereit­stel­len möchten, kontak­tie­ren Sie uns bitte mit anderen Mitteln.

Speicher­dauer
Soweit Sie das Kontakt­for­mu­lar auf Grundlage Ihrer Einwil­li­gung verwenden, speichern wir die erhobenen Daten jeder Anfrage für die Dauer von drei Jahren, beginnend mit der Erledi­gung Ihrer Anfrage oder bis zum Widerruf Ihrer Einwil­li­gung.

Sollten Sie das Kontakt­for­mu­lar im Rahmen einer vertrag­li­chen Beziehung nutzen, speichern wir die erhobenen Daten jeder Anfrage für die Dauer von drei Jahren ab Ende des Vertrags­ver­hält­nis­ses.

5. Kontakt­for­mu­lar für Bewerber

Art und Umfang der Verar­bei­tung
Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen an, über ein bereit­ge­stell­tes Formular eine Bewerbung bei uns einzu­rei­chen. Die Infor­ma­tio­nen, die über Pflicht­fel­der erhoben werden, sind erfor­der­lich um die Anfrage bearbei­ten zu können. Darüber hinaus können Sie freiwil­lig zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen bereit­stel­len, die aus Ihrer Sicht für die Bearbei­tung der Kontakt­an­frage notwendig sind.

Soweit Sie uns Ihre geson­derte, von der Nutzung des Bewer­ber­for­mu­lars unabhän­gige, Einwil­li­gung erteilt haben, geben wir Ihre Bewerbung an die mit uns verbun­de­nen Unter­neh­men (Konzern­ge­sell­schaf­ten) weiter.

Ihre Anfrage wird durch einen von uns einge­setz­ten Auftrags­ver­ar­bei­ter gem. Art. 28 DSGVO bearbei­tet.

Bei der Nutzung des Bewer­ber­for­mu­lars erfolgt keine Weiter­gabe an Dritte.

Zweck und Rechts­grund­lage
Die Verar­bei­tung Ihrer Daten aufgrund der Nutzung des Bewer­ber­for­mu­lars erfolgt zum Zweck der Bearbei­tung Ihrer Bewerbung und Entschei­dung über die Begrün­dung eines Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses auf Grundlage des § 26 BDSG. Es besteht keine gesetz­li­che oder vertrag­li­che Pflicht zur Bereit­stel­lung Ihrer Daten, jedoch ist die Bearbei­tung Ihrer Bewerbung ohne die Bereit­stel­lung der Infor­ma­tio­nen der Pflicht­fel­der nicht möglich. Soweit Sie diese Daten nicht bereit­stel­len möchten, nutzen Sie bitte andere Möglich­kei­ten der Bewerbung bei uns.

Speicher­dauer
Wir speichern die erhobenen Daten für die Dauer des Bewer­bungs­ver­fah­rens sowie im Falle einer Nicht­ein­stel­lung für die Dauer von sechs Monaten ab Datum der Ablehnung und im Falle einer Einstel­lung für die Dauer von drei Jahren nach Ende der Beschäf­ti­gung.

6. Newslet­ter (Brevo)

Art und Umfang der Verar­bei­tung

Wir haben auf unserer Website Kompo­nen­ten des Dienstes Brevo integriert. Brevo ist ein Dienst der Sendin­blue GmbH und bietet Marketing-Automatisierung für Unter­neh­men an.

Brevo wird verwendet, um in Formu­la­ren einge­ge­bene Daten mittels Cookies zu speichern, zu übertra­gen, Marketing-E-Mails und automa­ti­sierte Nachrich­ten zu versenden und zielge­rich­tete Kampagnen zu erstellen.

Darüber hinaus bietet Brevo uns die Möglich­keit zu analy­sie­ren, ob die versen­de­ten E‑Mails geöffnet wurden, wie viele Nutzer eine E‑Mail erhalten haben und ob nach dem Öffnen / Anklicken bestimmte vorher definierte Aktionen durch­ge­führt wurden (Conversion-Rate). Die Weiter­gabe Ihrer Daten erfolgt in diesem Fall an den Betreiber von Brevo, die Sendin­blue GmbH, Köpeni­cker Str. 126, 10179 Berlin.

Zweck und Rechts­grund­lage

Wir verar­bei­ten Ihre Daten mit Hilfe von Brevo zum Zweck der Optimie­rung unserer Website und für Marke­ting­zwe­cke auf Grundlage Ihrer Einwil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG.
Darüber hinaus können wir Brevo einsetzen, um Ihnen im Rahmen der Erfüllung eines Vertrages automa­ti­sierte Nachrich­ten zu senden. Rechts­grund­lage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Zudem können wir Brevo auch zur Wahrung unserer berech­tig­ten Inter­es­sen einsetzen. Rechts­grund­lage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, unser berech­tig­tes Interesse besteht in der Bindung von Benutzern, so z.B. wenn wir Sie über zusätz­lich freige­schal­tete Inhalte infor­mie­ren oder an den Abruf bereits freige­schal­te­ter Inhalte erinnern.

Speicher­dauer

Die konkrete Speicher­dauer der verar­bei­te­ten Daten ist nicht durch uns beein­fluss­bar, sondern wird von Sendin­blue GmbH bestimmt. Weitere Hinweise finden Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung für Brevo: https://www.brevo.com/de/legal/privacypolicy/.

7. Regis­trie­rung eines Benut­zer­kon­tos

Art und Umfang der Verar­bei­tung
Für die Nutzung bestimm­ter Bereiche unserer Website haben Sie die Möglich­keit ein Benut­zer­konto zu regis­trie­ren. Die Infor­ma­tio­nen, die während der Regis­trie­rung über die Pflicht­fel­der erhoben werden, sind für die Bereit­stel­lung eines Zugangs zum Benut­zer­konto erfor­der­lich. Darüber hinaus können Sie freiwil­lig zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen für ergän­zende (Komfort-)Funktionen bereit­stel­len.

Für die Regis­trie­rung eines Benut­zer­kon­tos erfolgt die Weiter­gabe Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten ausschließ­lich gemäß dieser Daten­schutz­er­klä­rung.

Zweck und Rechts­grund­lage
Wir verar­bei­ten Ihre Daten zum Zweck der Bereit­stel­lung eines Benut­zer­kon­tos zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Es besteht eine vertrag­li­che Pflicht zur Bereit­stel­lung Ihrer Daten, da diese Infor­ma­tio­nen zur Identi­fi­zie­rung Ihrer Person sowie zur Vertrags­er­fül­lung unserer­seits erfor­der­lich sind. Eine gesetz­li­che Pflicht zur Bereit­stel­lung der Daten besteht nicht. Ohne die Bereit­stel­lung dieser Infor­ma­tio­nen ist die Regis­trie­rung eines Benut­zer­kon­tos und somit ein Vertrags­schluss nicht möglich.

Darüber hinaus erfolgt die Verar­bei­tung zusätz­lich freiwil­lig angege­be­ner Infor­ma­tio­nen zum Zweck der Bereit­stel­lung weiterer (Komfort-)Funktionen auf Grundlage Ihrer Einwil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Durch die Deakti­vie­rung der Funktio­nen / Durch die Löschung der freiwil­li­gen Angaben im Benut­zer­konto können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft Ihren Widerruf gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO erklären.

Speicher­dauer
Wir speichern Ihre perso­nen­be­zo­ge­nen Daten im Rahmen der Bereit­stel­lung des Benut­zer­kon­tos für die Dauer des Vertrags­ver­hält­nis­ses. Nach Ende des Vertrages / Löschen des Benut­zer­kon­tos erfolgt eine weitere Speiche­rung Ihrer Daten nur, sofern gesetz­li­che Aufbe­wah­rungs­pflich­ten (z.B. Steuer- und Handels­recht) bestehen.

Zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen, die Sie uns auf Grundlage Ihrer Einwil­li­gung bereit­stel­len, werden nur solange gespei­chert, bis Sie Ihre Einwil­li­gung durch Deakti­vie­rung der Funktio­nen / durch Löschen der Daten wider­ru­fen, längstens jedoch bis zum Ende des Vertrages, dem die Bereit­stel­lung des Benut­zer­kon­tos zugrunde liegt.

8. Regis­trie­rung eines Kunden­kon­tos

Art und Umfang der Verar­bei­tung
Im Rahmen der Bestell­ab­wick­lung erheben wir Ihre perso­nen­be­zo­ge­nen Daten zur Regis­trie­rung eines Kunden­kon­tos. Sie können dabei wählen, ob Sie als Gast bestellen oder ein dauer­haf­tes Benut­zer­konto regis­trie­ren möchten. Die Infor­ma­tio­nen, die während der Regis­trie­rung über die Pflicht­fel­der erhoben werden, sind in beiden Fällen identisch und für die Abwick­lung der Bestel­lung im Online­shop erfor­der­lich. Bei Regis­trie­rung eines dauer­haf­ten Benut­zer­kon­tos erheben wir zusätz­lich ein von Ihnen selbst festge­leg­tes Passwort. Darüber hinaus können Sie freiwil­lig zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen bereit­stel­len, die aus Ihrer Sicht für die Abwick­lung der Bestel­lung erfor­der­lich sind.

Eine Weiter­gabe Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten an Dritte (z.B. Versand­dienst­leis­ter / Spedition) und Auftrags­ver­ar­bei­ter gem. Art. 28 DSGVO erfolgt nur soweit dies für die Abwick­lung der Bestel­lung erfor­der­lich ist.

Zweck und Rechts­grund­lage
Wir verar­bei­ten Ihre perso­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zweck der Regis­trie­rung eines Kunden­kon­tos zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Es besteht eine vertrag­li­che Pflicht zur Bereit­stel­lung Ihrer Daten soweit es sich auf die Pflicht­fel­der bezieht, da diese Infor­ma­tio­nen zur Identi­fi­zie­rung Ihrer Person sowie zur Vertrags­er­fül­lung unserer­seits erfor­der­lich sind. Eine gesetz­li­che Pflicht zur Bereit­stel­lung der Daten besteht nicht. Ohne die Bereit­stel­lung dieser Infor­ma­tio­nen ist die Bestel­lung in unserem Online­shop und somit ein Vertrags­schluss nicht möglich. Für die zusätz­lich freiwil­lig angege­be­nen Infor­ma­tio­nen besteht keine Pflicht zur Bereit­stel­lung. Die Bestel­lung in unserem Online­shop ist auch ohne die Preisgabe der freiwil­li­gen Angaben möglich.

Die ergän­zende Verar­bei­tung Ihres Passworts zur Regis­trie­rung des dauer­haf­ten Benut­zer­kon­tos erfolgt zum Zweck der Bereit­stel­lung eines Kunden­kon­tos und zur Darstel­lung Ihrer bishe­ri­gen Käufe sowie zur Speiche­rung Ihrer kaufbe­zo­ge­nen Daten (z.B. Speiche­rung von Rechnungs­an­schrift, verschie­dene Liefer­an­schrif­ten) auf Grundlage Ihrer Einwil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Durch die Löschung Ihres Kunden­kon­tos können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft Ihren Widerruf gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO erklären.

Speicher­dauer
Wenn Sie als Gast bestellen, speichern Ihre perso­nen­be­zo­ge­nen Daten bis zur vollstän­di­gen Abwick­lung Ihrer Bestel­lung (Vertrags­ende). Bei Regis­trie­rung eines dauer­haf­ten Kunden­kon­tos speichern wie die kaufbe­zo­ge­nen Daten über das Ende des Vertrages hinaus, bis zum Widerruf Ihrer Einwil­li­gung (Löschen des Kunden­kon­tos). In beiden Fällen erfolgt eine weitere Speiche­rung Ihrer Daten nur, sofern gesetz­li­che Aufbe­wah­rungs­pflich­ten (zum Beispiel Steuer- und Handels­recht) bestehen.

9. Online-Umfragen

Art und Umfang der Verar­bei­tung
Sofern Sie an Online-Umfragen über unsere Website teilneh­men, erheben wir Ihre perso­nen­be­zo­ge­nen Daten über das Umfra­ge­for­mu­lar (Kontakt­for­mu­lar) auf unserer Website und speichern diese zusammen mit Ihrer IP-Adresse und dem Datum der Umfrage. Eine Weiter­gabe Ihrer Daten an andere Empfänger erfolgt nicht.

Sofern Sie sich für die Teilnahme an Online-Umfrage über unsere Website anmelden, erheben wir Ihre E‑Mail-Adresse (ggf. weitere Daten) und speichern diese zusammen mit der IP-Adresse und dem Datum der Anmeldung. Im Anschluss erhalten Sie eine E‑Mail, in der Sie die Anmeldung zur Online-Umfrage bestä­ti­gen müssen (Double-Opt-in). Sollten Sie nicht innerhalb von (24 Stunden) die Anmeldung bestä­ti­gen, verfällt diese automa­tisch und die Daten werden nicht für die Online-Umfrage verar­bei­tet. Nach erfolg­rei­cher Anmeldung bekommen Sie per E‑Mail einen Link zugesandt, der Sie auf die Website unseres Partners weiter­lei­tet, der Ihre Daten bekommt, um in unserem Auftrag gem. Art. 28 DSGVO die Umfrage durch­zu­füh­ren. Dabei werden weitere Daten (Inhalt der Umfrage bzw. Umfra­ge­er­geb­nis) verar­bei­tet. Eine sonstige Weiter­gabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht.

Zweck und Rechts­grund­lage
Wir verar­bei­ten Ihre perso­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zweck der Durch­füh­rung der Online-Umfrage auf Grundlage Ihrer Einwil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Durch formlose Mittei­lung [Durch Betäti­gung des Abmel­de­links in der E‑Mail] können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft Ihren Widerruf gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO erklären. Es besteht keine gesetz­li­che oder vertrag­li­che Pflicht zur Bereit­stel­lung Ihrer Daten, jedoch ist die Teilnahme an der Umfrage ohne die Bereit­stel­lung Ihrer Daten nicht möglich.

Speicher­dauer
Nach Anmeldung zur Online-Umfrage speichern wir die Daten maximal 24 Stunden bis zur Bestä­ti­gung der Anmeldung.

Wir speichern Ihre Daten aus der Online-Umfrage für die Dauer von [3 Monaten], längstens jedoch bis zum Widerruf Ihrer Einwil­li­gung [sowie aus techni­schen Gründen darüber hinaus maximal [7 Tage].

10. Kommen­tar­funk­tion

Art und Umfang der Verar­bei­tung
Sofern Sie die Kommen­tar­funk­tion auf unserer Website verwenden, erheben wir Ihre(n) [Name, E‑Mail-Adresse, Benut­zer­name o.ä., Kommentar / Mittei­lung] und speichern diese Daten zusammen mit der IP-Adresse und dem Datum. Wenn Sie als angemel­de­ter Benutzer Kommen­tare verfassen, ordnen wir diese zudem Ihrem Benut­zer­konto zu.

Da wir zusätz­lich die Möglich­keit des Kommen­tarabon­ne­ments anbieten, umfasst die Verar­bei­tung Ihrer Kommen­tare auch die Weiter­gabe per E‑Mail an Abonnen­ten.

Für die Nutzung der Kommen­tar­funk­tion erfolgt keine Weiter­gabe Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten an andere Empfänger.

Zweck und Rechts­grund­lage
Die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten erfolgt zum Zweck der Kommen­tie­rung von Inhalten unserer Website auf Grundlage Ihrer Einwil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Durch formlose Mittei­lung [Löschen Ihrer Kommen­tare] können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft Ihren Widerruf gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO erklären. Es besteht keine gesetz­li­che oder vertrag­li­che Pflicht zur Bereit­stel­lung Ihrer Daten, jedoch ist die Nutzung der Kommen­tar­funk­tion ohne die Preisgabe Ihrer Daten nicht möglich.

Speicher­dauer
Wir speichern Ihre perso­nen­be­zo­ge­nen Daten bis zum Widerruf Ihrer Einwil­li­gung [längstens jedoch bis zur Beendi­gung Ihres Benut­zer­kon­tos] [sowie aus techni­schen Gründen darüber hinaus maximal [7 Tage]].

11. Kommentar-Abonnement

Art und Umfang der Verar­bei­tung
Auf unserer Website haben Sie die Möglich­keit Kommen­tare zu abonnie­ren. Zu diesem Zweck erheben wir Ihre E‑Mail- Adresse [sowie Ihren Namen…] und speichern diese Infor­ma­tio­nen zusammen mit dem Datum der Anmeldung und Ihrer IP-Adresse. Im Anschluss erhalten Sie eine E‑Mail, in der Sie die Anmeldung zum Kommen­tarabon­ne­ment bestä­ti­gen müssen (Double-Opt-in). Sollten Sie nicht innerhalb von [24 Stunden] die Anmeldung bestä­ti­gen, verfällt diese automa­tisch und die Daten werden nicht für das Kommen­tarabon­ne­ment verar­bei­tet. Nach erfolg­rei­cher Anmeldung verar­bei­ten wir Ihre E‑Mail-Adresse, um Ihnen – ähnlich wie bei einem Newslet­ter – die abonnier­ten Kommen­tare per E‑Mail zuzusen­den.

Ihre E‑Mail-Adresse wird den Kommen­ta­to­ren, deren Kommen­tare Sie abonniert haben, in deren Benut­zer­konto angezeigt.

Die Verar­bei­tung des Kommen­tarabon­ne­ments umfasst auch die Weiter­gabe Ihrer E‑Mail-Adresse an Kommen­ta­to­ren, deren Kommen­tare Sie abonniert haben, sofern diese Ihr Recht auf Auskunft gem. Art. 15 DSGVO uns gegenüber geltend machen.

Darüber hinaus erfolgt keine Weiter­gabe Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten an andere Empfänger.

Zweck und Rechts­grund­lage
Die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten erfolgt zum Zweck des Kommen­tarabon­ne­ments auf Grundlage Ihrer Einwil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Durch formlose Mittei­lung [Abmeldung in der E‑Mail] können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft Ihren Widerruf gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO erklären. Es besteht keine gesetz­li­che oder vertrag­li­che Pflicht zur Bereit­stel­lung Ihrer Daten, jedoch ist das Kommen­tarabon­ne­ment ohne die Preisgabe Ihrer Daten nicht möglich.

Speicher­dauer
Wir speichern Ihre perso­nen­be­zo­ge­nen Daten bis zum Widerruf Ihrer Einwil­li­gung [sowie aus techni­schen Gründen darüber hinaus maximal [7 Tage].

12. Präsenzen auf Social-Media-Plattformen

Wir unter­hal­ten auf den unten genannten Netzwer­ken sog. Fan-Pages bzw. Accounts oder Kanäle, um Ihnen auch innerhalb von sozialen Netzwer­ken Infor­ma­tio­nen und Angebote bereit­zu­stel­len und Ihnen weitere Wege anzubie­ten, Kontakt zu uns aufzu­neh­men und sich über unsere Angebote zu infor­mie­ren. Im Folgenden infor­mie­ren wir Sie darüber, welche Daten wir bzw. das jeweilige soziale Netzwerk von Ihnen im Zusam­men­hang mit dem Aufruf und der Nutzung unserer Fan-Pages/Accounts von Ihnen verar­bei­ten.

Daten, die wir von Ihnen verar­bei­ten
Wenn Sie per Messenger oder via Direct Message über das jeweilige sozialen Netzwerk Kontakt zu uns aufnehmen möchten, verar­bei­ten wir in der Regel Ihren Nutzer­na­men, über den Sie uns kontak­tie­ren und speichern ggf. weitere von Ihnen mitge­teilte Daten soweit dies zur Bearbeitung/Beantwortung Ihres Anliegens erfor­der­lich ist.

Rechts­grund­lage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f) DSGVO (Verar­bei­tung ist erfor­der­lich zur Wahrung berech­tig­ter Inter­es­sen des Verant­wort­li­chen).

(Statische) Nutzungs-Daten, die wir von den sozialen Netzwer­ken erhalten
Wir erhalten über Insights-Funktionalitäten automa­ti­siert bereit­ge­stellte Statis­ti­ken betref­fend unserer Accounts. Die Statis­ti­ken enthalten unter anderem die Gesamt­an­zahl von Seiten­auf­ru­fen, Gefällt mir-Angaben, Angaben zu Seiten­ak­ti­vi­tä­ten und Beitrags­in­ter­ak­tio­nen, Reich­wei­ten, Video-Aufrufe/Ansichten sowie Angaben zum Anteil Männer/Frauen unter unseren Fans/Followern.

Die Statis­ti­ken enthalten lediglich aggre­gierte und nicht auf einzelne Personen bezieh­bare Daten. Sie sind für uns hierüber nicht identi­fi­zier­bar.

Welche Daten die sozialen Netzwerke von Ihnen verar­bei­ten
Um die Inhalte unserer Fan-Pages bzw. Accounts betrach­ten zu können, müssen Sie nicht Mitglied des jewei­li­gen sozialen Netzwerks sein und ist insoweit kein Nutzer­konto für das jeweilige soziale Netzwerk erfor­der­lich.

Bitte beachten Sie aber, dass die sozialen Netzwerke bei Aufruf des jewei­li­gen sozialen Netzwer­kes Daten auch von Website-Besuchern ohne Nutzer­konto erfassen und speichern (z.B. techni­sche Daten, um Ihnen die Website anzeigen zu können) und Cookies und ähnliche Techno­lo­gien einsetzen, worauf wir keinerlei Einfluss haben. Einzel­hei­ten hierzu finden Sie in den Daten­schutz­be­stim­mun­gen des jewei­li­gen sozialen Netzwerks (siehe die entspre­chen­den Links oben)

Soweit Sie mit den Inhalten auf unseren Fan-Pages/Accounts inter­agie­ren wollen, z.B. unsere Postings/Beiträge kommen­tie­ren, teilen oder liken wollen und/oder über Messenger-Funktionen Kontakt zu uns aufnehmen möchten, ist eine vorherige Regis­trie­rung bei dem jewei­li­gen sozialen Netzwerk und die Angabe perso­nen­be­zo­ge­ner Daten erfor­der­lich.

Wir haben keinen Einfluss auf die Daten­ver­ar­bei­tung durch die sozialen Netzwerke im Rahmen der Nutzung durch Sie. Unserem Kennt­nis­stand nach werden Ihre Daten insbe­son­dere im Zusam­men­hang mit der Zur-Verfügung-Stellung der Dienste des jewei­li­gen sozialen Netzwerks gespei­chert und verar­bei­tet, ferner zur Analyse des Nutzungs­ver­hal­tens (unter Einsatz von Cookies, Pixel/Web Beacons und ähnlichen Techno­lo­gien) auf deren Basis auf Ihren Inter­es­sen basie­rende Werbung sowohl innerhalb als auch außerhalb des jewei­li­gen sozialen Netzwerks ausge­spielt wird. Es kann dabei nicht ausge­schlos­sen werden, dass Ihre Daten dabei von den sozialen Netzwer­ken auch außerhalb der EU/dem EWR gespei­chert werden und an Dritte weiter­ge­ge­ben werden.

Infor­ma­tio­nen unter anderem zum genauen Umfang und den Zwecken der Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten, der Speicherdauer/Löschung sowie Richt­li­nien zum Einsatz von Cookies und ähnlichen Techno­lo­gien im Rahmen der Regis­trie­rung und Nutzung der sozialen Netzwerke finden Sie in den Datenschutzbestimmungen/Cookie-Richtlinien der sozialen Netzwerke. Dort finden Sie auch Infor­ma­tio­nen zu Ihren Rechten und Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten.

Facebook-Seite
Beim Besuch unserer Facebook-Seite erfasst Facebook unter anderem Ihre IP-Adresse sowie weitere Infor­ma­tio­nen, die in Form von Cookies auf Ihrem PC vorhanden sind. Diese Infor­ma­tio­nen werden verwendet, um uns als Betreiber der Facebook-Seiten statis­ti­sche Infor­ma­tio­nen über die Inanspruch­nahme der Facebook-Seite zur Verfügung zu stellen. Nähere Infor­ma­tio­nen hierzu stellt Facebook unter folgendem Link zur Verfügung: https://facebook.com/help/pages/insights.

Mittels der übermit­tel­ten statis­ti­schen Infor­ma­tio­nen ist es uns nicht möglich Rückschlüsse auf einzelne Nutzer zu ziehen. Wir greifen auf diese lediglich dahin­ge­hend zurück, um auf die Inter­es­sen unserer Nutzer eingehen zu können und unsere Online­prä­senz fortge­hend zu verbes­sern und die Qualität dieser zu sichern.

Wir erheben Ihre Daten über unsere Fanpage lediglich, um eine mögliche Bereit­stel­lung zur Kommu­ni­ka­tion und Inter­ak­tion mit uns zu reali­sie­ren. Diese Erhebung umfasst i.d.R. Ihren Namen, Nachrich­ten­in­halte, Kommen­tar­in­halte sowie die von Ihnen „öffent­lich“ bereit­ge­stell­ten Profil­in­for­ma­tio­nen.

Die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten zu unseren oben genannten Zwecken erfolgt auf Grundlage unseres berech­tig­ten betriebs­wirt­schaft­li­chen und kommu­ni­ka­ti­ven Inter­es­ses an dem Angebot eines Informations- und Kommu­ni­ka­ti­ons­ka­nals gem. Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Sollte Sie als Nutzer gegenüber dem jewei­li­gen Anbieter des sozialen Netzwer­kes eine Einwil­li­gung in die Daten­ver­ar­bei­tung abgegeben haben, erstreckt sich die Rechts­grund­lage der Verar­bei­tung auf Art. 6 Abs. 1 a), Art. 7 DSGVO.

Auf Grund der Tatsache, dass die eigent­li­che Daten­ver­ar­bei­tung durch den Anbieter des sozialen Netzwer­kes erfolgt, sind unsere Zugriffs­mög­lich­kei­ten auf Ihre Daten beschränkt. Lediglich der Anbieter des sozialen Netzwer­kes ist zu einem vollstän­di­gen Zugriff auf Ihre Daten legiti­miert. Auf Grund dessen, kann nur der Anbieter direkt entspre­chende Maßnahmen zur Erfüllung Ihrer Nutzer­rechte (Auskunfts­an­frage, Lösch­ver­lan­gen, Wider­spruch, etc.) ergreifen und umsetzen. Die Geltend­ma­chung entspre­chen­der Rechte erfolgt somit am effek­tivs­ten direkt gegenüber dem jewei­li­gen Anbieter.

Wir sind gemeinsam mit Facebook verant­wort­lich für die perso­nen­be­zo­ge­nen Inhalte der Fanseite. Betrof­fe­nen­rechte können bei Facebook Ireland sowie bei uns geltend gemacht werden.

Die primäre Verant­wor­tung für die Verar­bei­tung von Insights-Daten liegt gemäß DSGVO bei Facebook und Facebook erfüllt sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verar­bei­tung von Insights-Daten, Facebook Ireland stellt das Wesent­li­che der Seiten-Insights-Ergänzung den betrof­fe­nen Personen zur Verfügung.

Wir treffen keine Entschei­dun­gen hinsicht­lich der Verar­bei­tung von Insights-Daten und alle weiteren sich aus Art. 13 DSGVO ergeben­den Infor­ma­tio­nen, darunter Rechts­grund­lage, Identität des Verant­wort­li­chen und Speicher­dauer von Cookies auf Nutzer­end­ge­rä­ten.

Weitere Hinweise finden Sie direkt bei Facebook (Ergän­zungs­ver­ein­ba­rung mit Facebook): https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum.

Instagram-Seite
Beim Besuch unserer Instagram-Seite erfasst Instagram unter anderem Ihre IP-Adresse sowie weitere Infor­ma­tio­nen, die in Form von Cookies auf Ihrem PC vorhanden sind. Diese Infor­ma­tio­nen werden verwendet, um uns als Betreiber der Instagram-Seiten statis­ti­sche Infor­ma­tio­nen über die Inanspruch­nahme der Instagram-Seite zur Verfügung zu stellen. Nähere Infor­ma­tio­nen hierzu stellt Instagram unter folgendem Link zur Verfügung: https://facebook.com/help/pages/insights.

Mittels der übermit­tel­ten statis­ti­schen Infor­ma­tio­nen ist es uns nicht möglich Rückschlüsse auf einzelne Nutzer zu ziehen. Wir greifen auf diese lediglich dahin­ge­hend zurück, um auf die Inter­es­sen unserer Nutzer eingehen zu können und unsere Online­prä­senz fortge­hend zu verbes­sern und die Qualität dieser zu sichern.

Wir erheben Ihre Daten über unsere Fanpage lediglich, um eine mögliche Bereit­stel­lung zur Kommu­ni­ka­tion und Inter­ak­tion mit uns zu reali­sie­ren. Diese Erhebung umfasst i.d.R. Ihren Namen, Nachrich­ten­in­halte, Kommen­tar­in­halte sowie die von Ihnen „öffent­lich“ bereit­ge­stell­ten Profil­in­for­ma­tio­nen.

Die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten zu unseren oben genannten Zwecken erfolgt auf Grundlage unseres berech­tig­ten betriebs­wirt­schaft­li­chen und kommu­ni­ka­ti­ven Inter­es­ses an dem Angebot eines Informations- und Kommu­ni­ka­ti­ons­ka­nals gem. Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Sollte Sie als Nutzer gegenüber dem jewei­li­gen Anbieter des sozialen Netzwer­kes eine Einwil­li­gung in die Daten­ver­ar­bei­tung abgegeben haben, erstreckt sich die Rechts­grund­lage der Verar­bei­tung auf Art. 6 Abs. 1 a), Art. 7 DSGVO.

Auf Grund der Tatsache, dass die eigent­li­che Daten­ver­ar­bei­tung durch den Anbieter des sozialen Netzwer­kes erfolgt, sind unsere Zugriffs­mög­lich­kei­ten auf Ihre Daten beschränkt. Lediglich der Anbieter des sozialen Netzwer­kes ist zu einem vollstän­di­gen Zugriff auf Ihre Daten legiti­miert. Auf Grund dessen, kann nur der Anbieter direkt entspre­chende Maßnahmen zur Erfüllung Ihrer Nutzer­rechte (Auskunfts­an­frage, Lösch­ver­lan­gen, Wider­spruch, etc.) ergreifen und umsetzen. Die Geltend­ma­chung entspre­chen­der Rechte erfolgt somit am effek­tivs­ten direkt gegenüber dem jewei­li­gen Anbieter.

Wir sind gemeinsam mit Instagram verant­wort­lich für die perso­nen­be­zo­ge­nen Inhalte der Fanseite. Betrof­fe­nen­rechte können bei Facebook Ireland sowie bei uns geltend gemacht werden.

Die primäre Verant­wor­tung für die Verar­bei­tung von Insights-Daten liegt gemäß DSGVO bei Instagram und Instagram erfüllt sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verar­bei­tung von Insights-Daten, Facebook Ireland stellt das Wesent­li­che der Seiten-Insights-Ergänzung den betrof­fe­nen Personen zur Verfügung.

Wir treffen keine Entschei­dun­gen hinsicht­lich der Verar­bei­tung von Insights-Daten und alle weiteren sich aus Art. 13 DSGVO ergeben­den Infor­ma­tio­nen, darunter Rechts­grund­lage, Identität des Verant­wort­li­chen und Speicher­dauer von Cookies auf Nutzer­end­ge­rä­ten.

Weitere Hinweise finden Sie direkt bei Instagram (Ergän­zungs­ver­ein­ba­rung mit Facebook): https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum.

Twitter-Seite
Wir sind gemeinsam mit Twitter verant­wort­lich für die perso­nen­be­zo­ge­nen Inhalte der Fanseite. Betrof­fe­nen­rechte können bei Twitter Inc. sowie bei uns geltend gemacht werden.

Die primäre Verant­wor­tung gemäß DSGVO für die Verar­bei­tung von Insights-Daten liegt bei Twitter und Twitter erfüllt sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verar­bei­tung von Insights-Daten, Twitter Inc. stellt das Wesent­li­che der Seiten-Insights-Ergänzung den betrof­fe­nen Personen zur Verfügung.

Wir treffen keine Entschei­dun­gen hinsicht­lich der Verar­bei­tung von Insights-Daten und alle weiteren sich aus Art. 13 DSGVO ergeben­den Infor­ma­tio­nen, darunter Rechts­grund­lage, Identität des Verant­wort­li­chen und Speicher­dauer von Cookies auf Nutzer­end­ge­rä­ten

Weitere Hinweise finden Sie direkt bei Twitter: Daten­schutz­richt­li­nie.

Das dem Angebot zugrunde liegende Twitter-Nutzungskonzept können Sie unter unserer oben genannten E‑Mail-Adresse mit dem Stichwort „Twitter-Nutzungskonzept“ anfordern.

LinkedIn-Seite
LinkedIn ist ein soziales Netzwerk der LinkedIn Inc. mit Sitz in Sunnyvale, Kalifor­nien, USA, welches die Erstel­lung von privaten und beruf­li­chen Profilen ermög­licht. Benutzer können dabei ihre bestehen­den Kontakte pflegen und neue knüpfen. Unter­neh­men können Profile erstellen, auf denen Fotos und andere Unter­neh­mens­in­for­ma­tio­nen hochge­la­den werden. Andere LinkedIn-Benutzer haben Zugriff auf diese Infor­ma­tio­nen und können ihre eigenen Artikel schreiben und diesen Inhalt mit anderen teilen.

Der Schwer­punkt liegt auf dem profes­sio­nel­len Austausch über Fachthe­men mit Menschen, die die gleichen beruf­li­chen Inter­es­sen haben. Darüber hinaus wird LinkedIn häufig von Unter­neh­men und anderen Organi­sa­tio­nen verwendet, um Mitar­bei­ter einzu­stel­len und sich als inter­es­san­ter Arbeit­ge­ber zu präsen­tie­ren.

Weitere Infor­ma­tio­nen zu LinkedIn finden Sie unter: https://about.linkedin.com/

Weitere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz bei LinkedIn finden Sie unter: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

Über unsere LinkedIn Unter­neh­mens­seite erheben und verar­bei­te­ten wir keine perso­nen­be­zo­ge­nen Daten.

XING-Seite
XING ist ein soziales Netzwerk der XING SE mit Sitz in Hamburg, Deutsch­land, welches die Erstel­lung von privaten und beruf­li­chen Profilen ermög­licht. Benutzer können dabei ihre bestehen­den Kontakte pflegen und neue knüpfen. Unter­neh­men können Profile erstellen, auf denen Fotos und andere Unter­neh­mens­in­for­ma­tio­nen hochge­la­den werden. Andere XING-Benutzer haben Zugriff auf diese Infor­ma­tio­nen und können ihre eigenen Artikel schreiben und diesen Inhalt mit anderen teilen.

Der Schwer­punkt liegt auf dem profes­sio­nel­len Austausch über Fachthe­men mit Menschen, die die gleichen beruf­li­chen Inter­es­sen haben. Darüber hinaus wird XING häufig von Unter­neh­men und anderen Organi­sa­tio­nen verwendet, um Mitar­bei­ter einzu­stel­len und sich als inter­es­san­ter Arbeit­ge­ber zu präsen­tie­ren.

Weitere Infor­ma­tio­nen zu XING finden Sie unter: https://corporate.xing.com/de/unternehmen/

Weitere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz bei XING finden Sie unter: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

Über unsere XING Unter­neh­mens­seite erheben und verar­bei­te­ten wir keine perso­nen­be­zo­ge­nen Daten.

13. Frage­bö­gen
Teilneh­mer an verschie­de­nen Projekten können mittels eines Frage­bo­gens um eine Selbst­ein­schät­zung zu verschie­de­nen Aussagen gebeten werden. Zur Verifi­zie­rung der Angaben werden Ihre Antworten unter Angabe zu Ihrem Benut­zer­konto (E‑Mail-Adresse und Benut­zer­name) an uns übermit­telt. Ihre Angaben und Daten werden von uns nicht an Dritte übermit­telt.

Eine Auswer­tung erfolgt lediglich bezüglich der Angaben und nur soweit ausrei­chend Teilneh­mer den Frage­bo­gen ausge­füllt haben, so dass keine Rückschlüsse auf den Einzelnen gezogen werden können. Ihre mit den Angaben verbun­de­nen Daten werden nicht weiter verar­bei­tet oder zusammen mit Ihren Angaben gespei­chert und unter­lie­gen den allge­mei­nen Lösch­fris­ten.

Die Verar­bei­tung Ihrer Angaben dient dabei allein der Gestal­tung der Kursin­halte. Die Rechts­grund­lage für die Daten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, da diese für die Erfüllung des Vertrages über die Teilnahme an dem Projekt erfor­der­lich ist. Eine Speiche­rung Ihrer Daten erfolgt nur für die Dauer, die für die Durch­füh­rung des Kurses erfor­der­lich ist. Eine darüber hinaus­ge­hende Archi­vie­rung erfolgt nicht.

14. Virtuelle Formate & dazu einge­setzte Tools

14.1 Anmeldung zum virtu­el­les Format
Sofern Sie eine Teilnahme an einem unseren virtu­el­len Formaten in Anspruch nehmen möchten, benötigen wir nach Absprache Daten von Ihnen. Dies umfasst in der Regel jeden­falls die Bereit­stel­lung einer E‑Mail-Adresse und für die Abwick­lung des zu Grunde liegenden Vertrages entspre­chend vertrags­re­le­vante Details, wie insbe­son­dere Abrech­nungs­da­ten.
Die Daten­ver­ar­bei­tung mit Ihrer Einwil­li­gung erfolgt auf der Rechts­grund­lage von Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Diese Einwil­li­gung erlischt automa­tisch 24 Monaten nach dem Schluss des Jahres ihrer Erteilung. Ihre Einwil­li­gung erfolgt einmalig und kann vor dem Start des virtu­el­len Vortrags jederzeit wieder­ru­fen werden. Wenden Sie sich dazu an service@teamgesundheit.de.

14.2 Durch­füh­rung von virtu­el­len Vorträgen
Bei der Durch­füh­rung aller virtu­el­len Formate achten wir darauf, dass bei den einge­setz­ten Tools (siehe dazu unten) die Erhebung von Daten auf ein Minimum reduziert wird.
Chat-Protokolle können im Nachgang zur Veran­stal­tung für den Kunden expor­tiert werden. Dies setzt die konkrete Forderung des Kunden voraus. Der Kunde wird hier als verant­wort­li­che Stelle angesehen, in dessen Auftrag wird die Daten bereit­stel­len. Die Daten­ver­ar­bei­tung bedarf der Einwil­li­gung, Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO und basiert im Übrigen auf vertrag­li­chen Verein­ba­run­gen, Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Ansonsten werden nach jeder Veran­stal­tung die Chat-Protokolle gelöscht. Im Falle des Daten­ex­ports an Kunden behält die Team Gesund­heit GmbH keine Daten zurück, d.h. Chatpro­to­kolle werden unver­züg­lich und dauerhaft gelöscht.

14.3 Tracking der Teilneh­mer
Ein Tracking der Teilneh­mer findet nur im Rahmen des Gesamt-Aktivitätenspiegels statt. Eine Einzel­per­so­nen­aus­wer­tung in Form von Tracking o.ä. findet nicht statt / wird jedoch nicht genutzt.

14.4 (Keine) Klarna­men­pflicht
Grund­sätz­lich besteht bei der Teilnahme an virtu­el­len Formaten keine Klarna­men­pflicht. Sofern eine solche Pflicht auferlegt wird, erfolgt dies im Auftrag oder durch den Kunden selbst. Team Gesund­heit speichert die Daten nicht und sorgt im Rahmen der gegebenen Möglich­kei­ten auch dafür, dass bei den jewei­li­gen Tools derartige Daten unver­züg­lich nach Ende des Vortrages wieder gelöscht werden.

14.5 Verschlüs­selte Übertra­gung
Team Gesund­heit gewähr­leis­tet beim Einsatz aller Tools eine verschlüs­selte Daten­über­tra­gung.

14.6 Auftrags­da­ten­ver­ar­bei­tung 
Die Betreiber der nachge­nann­ten Tools gelten als Auftrags­da­ten­ver­ar­bei­ter. Insoweit unter­lie­gen sie bei der Daten­ver­ar­bei­tung den Weisungen der verant­wort­li­chen Stelle (Team Gesund­heit oder der Kunde selbst). Zur Gewähr­leis­tung dieses Weisungs­rech­tes wurde mit allen Anbieter ein sog. AV-Vertrag geschlos­sen. Im Rahmen von AV-Verträgen mit Anbietern in den USA werden nur solche akzep­tiert, die eine Einhal­tung der EU-Standardvertragsklauseln garan­tie­ren und somit das Daten­schutz­ni­veau der EU-DSGVO gewähr­leis­ten.

14.7 Video­ka­me­ras
Es besteht keine Pflicht, Video­ka­me­ras zu aktivie­ren. Im Rahmen virtu­el­ler Workshops und Seminare wird jedoch empfohlen, diese Funktio­na­li­tät zu gewähr­leis­ten, um die Inter­ak­tion zwischen den Teilneh­men zu erhöhen. Da dies eine aktive Handlung des Teilneh­men­den erfordert, erfolgt die Daten­ver­ar­bei­tung mit der Einwil­li­gung des Betrof­fe­nen gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO, wobei darauf hinge­wie­sen wird, dass keinerlei Speiche­rung der Bilddaten durch die Team Gesund­heit GmbH erfolgt.

14.8 Aufzeich­nun­gen der Aufträge
Aufzeich­nun­gen der Aufträge finden nicht statt. Eine Ausnahme liegt dann vor, wenn der Kunde dies explizit wünscht und alle Teilneh­men­den diese Möglich­keit nach entspre­chen­dem Hinweis bei Start der Veran­stal­tung mündlich bestä­ti­gen. Diese Bestä­ti­gung wird mit aufge­zeich­net. Die Daten­ver­ar­bei­tung erfolgt in dieser Hinsicht auf Basis der Einwil­li­gung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.
Der Leiter eines Meetings kann die Sitzung mit den gegebenen techni­schen Möglich­kei­ten aufzeich­nen und die Aufzeich­nung den Teilneh­men­den der Sitzung sowie der/dem Zustän­di­gen zur Verfügung stellen, sofern eine solche Beauf­tra­gung erteilt wurde. Die Verwen­dung der Aufzeich­nun­gen beschränkt sich auf den Zweck der Durch­füh­rung der jewei­li­gen Maßnahme. Eine Weiter­gabe der Aufzeich­nun­gen oder von Teilen einer Aufzeich­nung an Dritte oder die Verwen­dung zu einem anderen als dem genannten Zweck ist nur gestattet, wenn das Einver­ständ­nis aller betrof­fe­nen Sitzungs­teil­neh­men­den sowie das Einver­ständ­nis des/der Zustän­di­gen gegeben wurde, das Einver­ständ­nis erfordert für alle Betei­lig­ten die Schrift­form. Der Beginn und das Ende einer Aufzeich­nung sind durch den Leiter der Sitzung für die Sitzungs­teil­neh­men­den vor Beginn und nach dem Ende der Aufzeich­nung kenntlich zu machen. Eine laufende Aufnahme ist an einem roten Aufnah­me­sym­bol in Adobe Connect für alle Sitzungs­teil­neh­men­den erkennbar. Die gespei­cher­ten Aufzeich­nun­gen sind spätes­tens am letzten Tag der Maßnahme (Erhalt des Zerti­fi­kats bei Weiter­bil­dun­gen oder der Teilnah­me­be­schei­ni­gung bei Fortbil­dun­gen oder die letzte Teilnah­me­be­schei­ni­gung bei modularen Fortbil­dun­gen oder Arbeits­grup­pen­sit­zun­gen oder unver­züg­lich bei vorzei­ti­gem Ausschei­den aus der Maßnahme) durch die Teilneh­mer restlos zu löschen. Die Verwen­dung externer Aufzeich­nungs­mög­lich­kei­ten, die nicht in der Software selbst imple­men­tiert sind, ist nicht gestattet.

14.9 Screen­shots und eigene Aufzeich­nun­gen
Screen­shots und eigene Aufzeich­nun­gen des Vortrages durch die Teilneh­men­den sind technisch zwar möglich, werden durch die verant­wort­li­che Stelle jedoch untersagt. Bei Beginn der Veran­stal­tung erfolgt hierzu ein geson­der­ter Hinweis.

14.10 Deakti­vie­ren von Fremd­auf­zeich­nun­gen
Viele täglich genutzte Geräte wie Smart­phones oder persön­li­che digitale Assitenz­sys­teme (z.B. Alexa) hören in der Regel eine Vielzahl von Bespre­chun­gen mit. Wir bitten alle Teilneh­mer, ihre entspre­chen­den Geräte abzuschal­ten oder in den Flugmodus zu versetzen, um ungewünschte Aufzeich­nun­gen zu vermeiden. Die jewei­li­gen Dienste befinden sich in der Einfluss­sphäre der Teilneh­men­den, mithin gelten die Teilneh­men­den hier als verant­wort­li­che Stelle für die Daten­ver­ar­bei­tung.

14.11 Ausschluss unberech­tig­ter Teilneh­mer
Die Vorträge richten sich ausschließ­lich an die angemel­de­ten Teilneh­mer. Teilneh­mer sind insoweit gehalten, Dritte, die nicht für die Teilnahme regis­triert sind, nicht mithören zu lassen und den Vortrag – auch im eigenen Interesse – an Orten und mit solchen techni­schen Hilfs­mit­teln (z.B. Kopfhörer) durch­zu­füh­ren, die ein Mithören durch Dritte ausschlie­ßen. Die jewei­li­gen örtlichen und techni­schen Begeben­hei­ten befinden sich in der Einfluss­sphäre der Teilneh­men­den, mithin gelten die Teilneh­men­den hier als verant­wort­li­che Stelle für die Daten­ver­ar­bei­tung.

14.12 anony­mi­sierte Evalua­tion nach Abschluss des Vortrages
Nach dem Abschluss des virtu­el­len Vortrags erfolgt eine anony­mi­sierte Evalua­tion zum Zwecke der Quali­täts­si­che­rung und ‑entwick­lung der Online Maßnahme. Die Teilnahme erfolgt mit Einwil­li­gung der Teilneh­mer gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

14.13 Modera­tion, sonstige Sicher­heits­vor­keh­run­gen
Bei der Teilnahme an Sitzungen mittels werden die Nutzer mit Namen angemel­det. Die Nutzer erklären sich zur Teilnahme an Meetings über die Akzeptanz der vorlie­gen­den Erklärung sowie ggfls. der Bestim­mun­gen des Tool-Anbieters einver­stan­den, sofern diese im Rahmen einer Arbeits­grup­pen­sit­zung oder einer Fort- und Weiter­bil­dungs­maß­nahme von Seiten der Team Gesund­heit GmbH bzw. des auftrag­ge­ben­den Kunden als erfor­der­lich betrach­tet werden. Die Sitzungen und Sitzungs­in­halte in Adobe Connect unter­lie­gen der Vertrau­lich­keit der Sitzungs­teil­neh­men­den, einschließ­lich der Zustän­di­gen bei der Team Gesund­heit GmbH und sind nicht öffent­lich.
Der Leiter einer Sitzung (Meeting) kann seinen eigenen Computer oder bestimmte Teile von diesem (z.B. Desktop oder bestimmte Programme) oder mit Zustim­mung der Betei­lig­ten, den Computer von Sitzungs­teil­neh­men­den in Teilen oder gänzlich (z.B. Desktop oder bestimmte Programme) freischal­ten und im Sinne einer Fernwar­tung auch bedienen. Jede Freischal­tung erfordert die technisch imple­men­tierte Einwil­li­gung der Betrof­fe­nen. Diese teilweise oder gänzliche Freigabe eines Computers ermög­licht den Sitzungs­teil­neh­men­den das gemein­same Arbeiten an Dokumen­ten oder die gemein­same Nutzung von Software (z.B. Hilfe­stel­lung in spezi­el­len Program­mier­um­ge­bun­gen).

14.14 GoToWeb­i­nar / GoToMee­ting
Für manche virtuelle Formate wird GoToWeb­i­nar als Software as a Service (SaaS) von LogMeIn Dublin einge­setzt. Die zum Zwecke der Teilnahme an einem virtu­el­len Format vom Benutzer einzu­ge­ben­den Daten werden von LogMeIn im Auftrag und ausschließ­lich nach Vorgaben des Auftrag­ge­bers genutzt. Insoweit besteht hierzu ein AV-Vertrag mit dem Anbieter. Weitere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz bei LogMeIn finden Sie hier: https://www.logmeininc.com/de/legal/privacy
Die Daten­ver­ar­bei­tung erfolgt mit Einwil­li­gung der Betrof­fe­nen gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

14.15 Adobe Connect
Im Rahmen unserer Angebote werden Webinare ggfls. mithilfe von Adobe Connect durch­ge­führt. Die für die Durch­füh­rung der Webinare erfor­der­li­chen Teilneh­mer­da­ten werden an Adobe Connect übertra­gen. Die auftrags­da­ten­ver­abei­ten­den Stellen sind die Firmen „Team Gesund­heit GmbH und „Adobe“, der Server­stand­ort ist in ‑Irland. Die daten­schutz­recht­li­chen Bestim­mun­gen von Adobe Connect können hier einge­se­hen werden:
https://www.adobe.com/de/privacy/general-data-protection-regulation.html

14.16 Microsoft Teams
Die Team Gesund­heit GmbH setzt zudem auch die Anwendung Microsoft Teams der Microsoft Corpo­ra­tion, One Microsoft Way in Redmond, WA 98052–6399 (USA) sowohl zur internen Kommu­ni­ka­tion zwischen Mitar­bei­tern als auch zur Kommu­ni­ka­tion mit externen Partnern ein. Wenn Sie eine Einladung der Team Gesund­heit GmbH zur Nutzung von Microsoft Teams erhalten (Gastzu­gang), werden perso­nen­be­zo­gene Daten von Ihnen verar­bei­tet. Bitte beachten Sie, dass dieser Daten­schutz­hin­weis Sie nur über die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten durch uns infor­miert, wenn Sie gemeinsam mit uns Microsoft Teams nutzen. Die Infor­ma­tio­nen der Microsoft Corpo­ra­tion finden Sie hier:
Daten­schutz­be­stim­mun­gen: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement
Nutzungs­be­stim­mun­gen: https://www.microsoft.com/de-de/servicesagreement/
Mit der Nutzung von Microsoft Teams akzep­tie­ren Sie die Nutzungs- und Daten­schutz­be­stim­mun­gen der Microsoft Corpo­ra­tion. Die Microsoft Corpo­ra­tion ist dabei ein beauf­trag­ter Dritter im Sinne des Daten­schutz­ge­set­zes und versi­chert im Sinne seiner Daten­schutz­er­klä­rung, die über Microsoft Teams gelei­te­ten Perso­nen­da­ten nicht anders als für den elektro­ni­schen Austausch mit den Teilneh­mern zu verwenden und die Daten­si­cher­heit zu gewähr­leis­ten. Die Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten aus Microsoft Teams erfolgt nach Auskunft der Microsoft Corpo­ra­tion ausschließ­lich auf Servern innerhalb der Europäi­schen Union. Im Übrigen besteht ein AV-Vertrag, der die Einhal­tung der EU-Standardvertragsklauseln und damit eine Daten­ver­ar­bei­tung unter Wahrung des Daten­schutz­ni­veaus der EU-DSGVO gewähr­leis­tet.
Bestimmte Infor­ma­tio­nen werden automa­tisch verar­bei­tet, sobald Sie Microsoft Teams verwenden. Dies sind im Einzelnen:

  • Ihre IP-Adresse, mit der der Zugriff auf die Anwen­dun­gen von Microsoft Office 365 erfolgt.
  • Ihr Benut­zer­name (Zugangs­da­ten zu den Microsoft Office 365 Anwen­dun­gen), Daten im Rahmen der sog. Multifaktor-Authentifizierung, die Sie selbst in Ihrem Microsoft Account hinter­legt haben (z. B. optional die (private) Handy­num­mer).
  • Identi­fi­ka­ti­ons­merk­male: Infor­ma­tio­nen zu Ihrer Person, die Sie als Nutzer, Absender, Empfänger von Daten innerhalb der Anwendung kennzeich­net. Dazu gehören insbe­son­dere folgende Stamm­da­ten: Name, Vorname, dienst­li­che Kontakt­da­ten wie Telefon­num­mer, E‑Mailadresse, dienst­li­che Faxnummer, sofern von Ihnen angegeben. Weitere Daten (wie z. B. ein von ihnen hinter­leg­tes Profil­bild) sind ebenfalls in Ihrem Profil einsehbar.
  • Für die Authen­ti­fi­zie­rung und den Lizenz­ge­brauch erfor­der­li­che Daten sowie Nutzer­ak­ti­vi­tä­ten wie z.B. Zeitpunkt des Zugriffs, Datum, Art des Zugriffs, Angabe zu den Daten/ Dateien/ Dokumen­ten auf die zugegrif­fen wurde, das Anlegen, Ändern, Löschen eines Dokuments, Einrich­ten eines Teams (und von Kanälen in Teams), das Anfer­ti­gen von Notizen im Notizbuch, Start eines Chats etc.

Im Übrigen gelten die o.g. allge­mei­nen Hinweise zum Einsatz von Video-Konferenz-Tools.
Die Daten­ver­ar­bei­tung setzt Ihre Einwil­li­gung voraus und basiert daher auf Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

14.17 Webex Meeting
Wir verwenden darüber hinaus Cisco WebEx (ehemals WebEx Commu­ni­ca­ti­ons Inc.) als Anbieter von Video­kon­fe­ren­zen, IP-Telefonie, Instant-Messaging, Datei­über­tra­gung und Screen-Sharing.
Bei kosten­pflich­ti­gen Webinaren ist die Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung von Daten via „WebEx“ Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir erbringen mit WebEx unsere vertrag­li­chen Leistun­gen, insbe­son­dere für die Webinare. Dies beinhal­tet neben der Durch­füh­rung von Webinaren auch die Nachbe­rei­tung von Teilnah­me­da­ten für die Rechnungs­stel­lung.
Wir verar­bei­ten in diesem Fall – auf Basis der o.g. allge­mei­nen Hinweise – folgende perso­nen­be­zo­gene Daten:

  • Name
  • E‑Mail-Adresse
  • Firma
  • IP-Adresse
  • Zahlungs­in­for­ma­tio­nen

Das angemes­sene Daten­schutz­ni­veau bei der Cisco WebEx LLC ist durch folgende Maßnahmen garan­tiert:

  • Wir haben mit der Cisco WebEx LLC einen Auftrags­ver­ar­bei­tungs­ver­trag auf Basis der EU-Standardvertragsklauseln abgeschlos­sen.

Wir möchten auch darauf hinweisen, dass Cisco WebEx LLC im Rahmen der Bereit­stel­lung eigene Daten erhebt, die wir nicht beein­flus­sen können.
Detail­lierte Infor­ma­tio­nen finden Sie unter folgendem Link:
https://trustportal.cisco.com/c/r/ctp/trust-portal.html?doctype=Privacy%20Data%20Sheet|Privacy%20Data%20Map&prodserv=Cisco%20Webex%20Meetings#/customer_transparency/pdfViewer/c%2Fdam%2Fr%2Fctp%2Fdocs%2Fprivacydatasheet%2Fcollaboration%2Fcisco-webex-meetings-privacy-data-sheet.pdf?docClassification=public

15. Font Awesome

Art und Umfang der Verar­bei­tung
Wir verwenden zur ordnungs­ge­mä­ßen Bereit­stel­lung der Inhalte unserer Website Font Awesome CDN. Font Awesome CDN ist ein Dienst der Fonticons, Inc., welcher auf unserer Website als Content Delivery Network (CDN) fungiert.

Ein CDN trägt dazu bei, Inhalte unseres Online­an­ge­bo­tes, insbe­son­dere Dateien wie Grafiken oder Skripte, mit Hilfe regional oder inter­na­tio­nal verteil­ter Server schneller bereit­zu­stel­len. Wenn Sie auf diese Inhalte zugreifen, stellen Sie eine Verbin­dung zu Servern der Fonticons, Inc., Fonticons, Inc.,6 Porter Road Apartment 3R, Cambridge, MA 02140, USA her, wobei Ihre IP-Adresse und ggf. Browser­da­ten wie Ihr User-Agent übermit­telt werden. Diese Daten werden ausschließ­lich zu den oben genannten Zwecken und zur Aufrecht­erhal­tung der Sicher­heit und Funktio­na­li­tät von Font Awesome CDN verar­bei­tet.

Zweck und Rechts­grund­lage
Die Nutzung des Content Delivery Networks erfolgt auf Grundlage unserer berech­tig­ten Inter­es­sen, d.h. Interesse an einer sicheren und effizi­en­ten Bereit­stel­lung sowie der Optimie­rung unseres Online­an­ge­bo­tes gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Speicher­dauer
Die konkrete Speicher­dauer der verar­bei­te­ten Daten ist nicht durch uns beein­fluss­bar, sondern wird von Fonticons, Inc. bestimmt. Weitere Hinweise finden Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung für Font Awesome CDN: https://cdn.fontawesome.com/privacy.

16. Google Fonts

Art und Umfang der Verar­bei­tung
Wir verwenden Google Fonts von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, als Dienst zur Bereit­stel­lung von Schrift­ar­ten für unser Online­an­ge­bot. Um diese Schrift­ar­ten zu beziehen, stellen Sie eine Verbin­dung zu Servern von Google Ireland Limited her, wobei Ihre IP-Adresse übertra­gen wird.

Zweck und Rechts­grund­lage
Der Einsatz von Google Fonts erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG.

Speicher­dauer
Die konkrete Speicher­dauer der verar­bei­te­ten Daten ist nicht durch uns beein­fluss­bar, sondern wird von Google Ireland Limited bestimmt. Weitere Hinweise finden Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung für Google Fonts: https://policies.google.com/privacy.

Mögliche Drittstaaten-Übermittlung
Bei Nutzung dieses Dienstes kann unserer­seits nicht ausge­schlos­sen werden, dass Daten gegebe­nen­falls in Dritt­staa­ten, konkret die USA, übermit­telt werden. Indem Sie der Nutzung dieses Services zustimmen, erklären Sie sich auch mit der Verar­bei­tung Ihrer Daten in den USA gemäß Art. 49 (1) lit. a DSGVO einver­stan­den. Die USA werden vom EuGH als ein Land mit einem unzurei­chen­den Datenschutz-Niveau nach EU-Standards angesehen. Insbe­son­dere besteht das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwa­chungs­zwe­cken verar­bei­tet werden – unter Umständen ohne die Möglich­keit eines Rechts­be­helfs.

17. Vimeo Video

Art und Umfang der Verar­bei­tung
Wir haben auf unserer Website Vimeo Video integriert. Vimeo Video ist eine Kompo­nente der Video­platt­form von Vimeo, LLC, auf der Nutzer Inhalte hochladen, über das Internet teilen und detail­lierte Statis­ti­ken erhalten können. Vimeo Video ermög­licht es uns, Inhalte der Plattform in unsere Website zu integrie­ren.

Vimeo Video nutzt Cookies und weitere Browser-Technologien um Nutzer­ver­hal­ten auszu­wer­ten, Nutzer wieder­zu­er­ken­nen und Nutzer­pro­file zu erstellen. Diese Infor­ma­tio­nen werden unter anderem genutzt, um die Aktivität der angehör­ten Inhalte zu analy­sie­ren und Berichte zu erstellen.

Wenn Sie auf diese Inhalte zugreifen, stellen Sie eine Verbin­dung zu Servern der Vimeo, LLC, 555 W 18th St, New York, New York 10011 her, wobei Ihre IP-Adresse und ggf. Browser­da­ten wie Ihr User-Agent übermit­telt werden.

Zweck und Rechts­grund­lage
Die Nutzung des Dienstes erfolgt auf Grundlage unserer berech­tig­ten Inter­es­sen, d.h. Interesse an einer platt­form­un­ab­hän­gi­gen Bereit­stel­lung von Inhalten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Soweit es um die Nutzung von Cookies im Rahmen von Vimeo Video geht, setzt die Daten­ver­ar­bei­tung Ihre Einwil­li­gung voraus und basiert in diesem Fall auf Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Speicher­dauer
Die konkrete Speicher­dauer der verar­bei­te­ten Daten ist nicht durch uns beein­fluss­bar, sondern wird von Vimeo, LLC bestimmt. Weitere Hinweise finden Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung für Vimeo Video: https://vimeo.com/privacy

18. jQuery CDN

Art und Umfang der Verar­bei­tung
Wir verwenden zur ordnungs­ge­mä­ßen Bereit­stel­lung der Inhalte unserer Website jQuery CDN. jQuery CDN ist ein Dienst der jQuery, welcher auf unserer Website als Content Delivery Network (CDN) fungiert.

Ein CDN trägt dazu bei, Inhalte unseres Online­an­ge­bo­tes, insbe­son­dere Dateien wie Grafiken oder Skripte, mit Hilfe regional oder inter­na­tio­nal verteil­ter Server schneller bereit­zu­stel­len. Wenn Sie auf diese Inhalte zugreifen, stellen Sie eine Verbin­dung zu Servern der jQuery, her, wobei Ihre IP-Adresse und ggf. Browser­da­ten wie Ihr User-Agent übermit­telt werden. Diese Daten werden ausschließ­lich zu den oben genannten Zwecken und zur Aufrecht­erhal­tung der Sicher­heit und Funktio­na­li­tät von jQuery CDN verar­bei­tet.

Zweck und Rechts­grund­lage
Die Nutzung des Content Delivery Networks erfolgt auf Grundlage unserer berech­tig­ten Inter­es­sen, d.h. Interesse an einer sicheren und effizi­en­ten Bereit­stel­lung sowie der Optimie­rung unseres Online­an­ge­bo­tes gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Speicher­dauer
Die konkrete Speicher­dauer der verar­bei­te­ten Daten ist nicht durch uns beein­fluss­bar, sondern wird von jQuery bestimmt. Weitere Hinweise finden Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung für jQuery CDN: https://www.stackpath.com/legal/privacy-statement/.

19. Chatbot Water­me­lon

Art und Umfang der Verar­bei­tung
Sie haben die Möglich­keit, mit uns über den Chatbot in Kontakt zu treten. Anbieter des Chatbot ist die nieder­län­di­sche Water­me­lon B.V.

Bei Ihrer Inter­ak­tion mit dem Chatbot verar­bei­ten wir Ihre perso­nen­be­zo­ge­nen Daten nur dann, wenn Sie einen Beitrag mit perso­nen­be­zo­ge­nen Daten im Chatfens­ter angeben oder wenn Sie über die Feedback­funk­tion perso­nen­be­zo­gene Daten angeben. Sie haben jederzeit die Möglich­keit, den Chatbot anonym zu nutzen, indem Sie keine perso­nen­be­zo­ge­nen Daten eingeben.

Folgende Daten werden bei Ihrer Nutzung des Chatbots immer verar­bei­tet: 

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs,
  • Meldung, ob der Abruf erfolg­reich war.
     

Eine Weiter­gabe der Daten an Dritte oder eine sonstige Auswer­tung findet nicht statt, es sei denn, es besteht eine gesetz­li­che Verpflich­tung dazu (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO). Eine Zusam­men­füh­rung dieser Daten mit anderen Daten­quel­len wird ebenfalls nicht vorge­nom­men. Weitere perso­nen­be­zo­gene Daten werden bei der Nutzung des Chatbots nicht erhoben.

Zweck und Rechts­grund­lage
Der Einsatz des Chatbots erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berech­tig­tes Interesse ist die direkte Kommu­ni­ka­tion mit Ihnen zur Beant­wor­tung Ihrer Anfrage.

Speicher­dauer
Wir speichern die im Chatbot einge­ge­ben Nachrich­ten nur so lange, wie es zur Beant­wor­tung Ihrer Anfrage erfor­der­lich ist, längstens aber für 14 Tage. 

Allge­meine Infor­ma­tio­nen für Daten­ver­ar­bei­tun­gen außerhalb unserer Website

Kontakt/ Besucher
Sie können mit uns in Verbin­dung treten. Die dazu verar­bei­te­ten Daten (z.B. E‑Mail-Daten, Ihr Name) sind erfor­der­lich, um die Kommu­ni­ka­tion zu ermöglich und Ihr Anliegen zu bearbei­ten. Weitere Daten, die Sie uns mitteilen, erleich­tern uns eine persön­li­che Ansprache oder eine bessere oder zügigere Abwick­lung.

Diese Verar­bei­tun­gen werden auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO gestützt, soweit dies zur Anbahnung oder Durch­füh­rung eines Vertrages erfor­der­lich ist. Andern­falls erfolgt die Verar­bei­tung auf Grundlage unseres berech­tig­ten Inter­es­ses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berech­tig­tes Interesse ist die Beant­wor­tung Ihres Anliegens.

Liefe­ran­ten, Dienst­leis­ter & Geschäfts­part­ner
Wir verwenden Kontakt- und Kommu­ni­ka­ti­ons­da­ten und sonstige relevante perso­nen­be­zo­ge­nen Daten von unseren Liefe­ran­ten, Dienst­leis­tern und Geschäfts­part­nern, soweit es sich bei diesen oder bei deren Mitar­bei­tern um natür­li­che Personen handelt. Diese Daten verar­bei­ten wir zur Durch­füh­rung der geschäft­li­chen Beziehung, Kommu­ni­ka­tion sowie Kontakt­pflege. Die Bereit­stel­lung von Daten ist regel­mä­ßig für die Anbahnung, Durch­füh­rung und Abrech­nun­gen der Verträge erfor­der­lich, andern­falls kann ein Vertrags­schluss nicht erfolgen.

Die Verar­bei­tun­gen werden auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO gestützt, soweit dies zur Anbahnung oder Durch­füh­rung eines Vertrages erfor­der­lich ist. Soweit es nicht die Vertrags­an­bah­nung oder ‑erfüllung betrifft, erfolgen die Verar­bei­tun­gen auf Basis unseres berech­tig­ten Inter­es­ses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berech­tig­tes Interesse ist die Abwick­lung der geschäft­li­chen Zusam­men­ar­beit und Kontakt­pflege.

Die Speicher­dauer richtet sich nach den allge­mei­nen Verjäh­rungs­re­geln bzw. den steuer­li­chen Aufbe­wah­rungs­pflich­ten.

Bewer­bun­gen
Sie können sich bei uns durch das Zusenden Ihrer Unter­la­gen bewerben. Die in diesem Zusam­men­hang mitge­teil­ten perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verar­bei­ten wir ausschließ­lich zur Bearbei­tung Ihrer Bewerbung. Die Verar­bei­tung ist zur Anbahnung eines Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses erfor­der­lich, ferner, um die diesbe­züg­li­che Kommu­ni­ka­tion zu ermög­li­chen und Ihr Anliegen zu bearbei­ten.

Im Einzel­fall verar­bei­ten wir – soweit für die Anbahnung des Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses erfor­der­lich – perso­nen­be­zo­gene Daten, die wir zuläs­si­ger­weise von Dritten (z.B. Perso­nal­ver­mitt­lern) erhalten oder aus öffent­lich zugäng­li­chen Quellen (z.B. soziale Netzwerke oder Internet-Suchmaschinen) gewonnen haben.

Diese Verar­bei­tun­gen werden auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG gestützt.

Wir speichern diese Daten regel­mä­ßig für einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten nach Abschluss des Bewer­bungs­ver­fah­rens. Eine darüber­hin­aus­ge­hende Speiche­rung erfolgt nur, wenn Sie hierin ausdrück­lich gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO einge­wil­ligt haben.

Es besteht keine gesetz­li­che oder vertrag­li­che Pflicht zur Bereit­stel­lung Ihrer Daten, jedoch ist die Bearbei­tung Ihrer Bewerbung ohne die Bereit­stel­lung der Infor­ma­tio­nen nicht möglich.

Empfänger der o.g. Daten
Im Rahmen unserer o.g. Tätig­kei­ten arbeiten wir mit Dienst­leis­tern, Partnern, Behörden und sonstigen Dritten zusammen, die unter Umständen perso­nen­be­zo­gene Daten empfangen, darunter u.a.:

  • Dienst­leis­ter für Hosting-Services
  • IT- und Telekommunikations-Dienstleister
  • Logistik und Zustell­dienst­leis­ter
  • Dienst­leis­ter zur Akten­auf­be­wah­rung und ‑entsor­gung
  • Behörden und Insti­tu­tio­nen

An diese Empfänger übermit­teln wir Ihre Daten nur, soweit dies zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erfor­der­lich ist, wir einer recht­li­chen Verpflich­tung hierzu unter­lie­gen oder wir ein berech­tig­tes Interesse an der Weiter­gabe Ihrer Daten haben. Das berech­tigte Interesse kann vor allem in der Aufrecht­hal­tung der Betriebs­or­ga­ni­sa­tion bzw. in der Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen bestehen. Bei weiteren Fragen melden Sie sich bei unserem Daten­schutz­be­auf­trag­ten.

Speicher­dauer
Wenn wir Ihre perso­nen­be­zo­ge­nen Daten speichern, dann erfolgt dies nur für einen begrenz­ten Zeitraum und nicht länger als notwendig. Grund­sätz­lich löschen wir Ihre Daten, wenn sie für den Verar­bei­tungs­zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind oder sonstige recht­li­che Gründe vorliegen, die eine Löschung erfordern.

Soweit wir gesetz­li­chen Aufbe­wah­rungs­pflich­ten unter­lie­gen, die eine längere Aufbe­wah­rung erfordern, speichern wir die Daten für diesen Zeitraum, insbe­son­dere zur Erfüllung handels- und steuer­recht­li­cher Aufbe­wah­rungs­fris­ten, die zwischen 2 und 10 Jahren liegen.

Sonstige recht­li­che Gründe zur Aufbe­wah­rung können darin bestehen, dass wir Daten zu Beweis­zwe­cken für die Dauer der anwend­ba­ren Verjäh­rungs­vor­schrif­ten vorhalten müssen. Diese Fristen liegen in der Regel zwischen 2 und 30 Jahren.

Bei weiteren Fragen melden Sie sich bei unserem Daten­schutz­be­auf­trag­ten.

Bereit­stel­lungs­pflicht
Soweit die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Aufnahme und Durch­füh­rung der Vertrags­be­zie­hung und der damit verbun­de­nen vertrag­li­chen oder gesetz­li­chen Pflichten erfor­der­lich sind, sind diese Daten von Ihnen bereit­zu­stel­len, damit wir unseren Leistungs­pflich­ten oder recht­li­chen Verpflich­tun­gen nachkom­men können. Ohne die Bereit­stel­lung der Daten können wir unter Umständen die Leistung nicht mehr, nicht ordnungs­ge­mäß oder nicht vollstän­dig erbringen. 

Ihre Kontaktanfrage

Mental Health Week - die eigene Gesundheit fördern

Mental Health
Week 2024

Die komplette Woche ab 1.950 € netto für Ihr gesamtes Unternehmen.