Resilienz

Mit innerer Stärke und Widerstandsfähigkeit den Alltag meistern

Die heutige Zeit ist geprägt vom digitalen Wandel und der Globalisierung, weshalb die Arbeitswelt zunehmend schnelllebiger, komplexer und unberechenbarer wird. Der ständige Fortschritt und die stetige Veränderung erfordern flexible Strukturen, die von den Beschäftigten mit Leben gefüllt werden müssen. Für die Bewältigung dieser Herausforderungen, kommt der Resilienz eine große Bedeutung zu.

Mit innerer Stärke und Widerstandsfähigkeit den Alltag meistern

Der Begriff der Resilienz kommt aus dem lateinischen von „resilire“ und bedeutet so viel wie „zurückspringen, abprallen“. In der Psychologie bedeutet es eine angemessene und flexible Bewältigung von Belastungen, schwierigen Situationen, widerkehrenden und außergewöhnlichen Anforderungen…


Und wer kennt es nicht, das Gefühl zu haben, in immer wiederkehrenden Situationen an dieselben Grenzen zu stoßen oder von außergewöhnlichen Anforderungen und Krisen im Alltag belastet zu sein? Resiliente Menschen verfügen über Haltungen und Handlungsmuster, die es ihnen ermöglichen, wachsenden Anforderungen sicher und kompetent zu begegnen. Sie erkennen selbst in schwierigen Situationen Chancen und nutzen diese zur persönlichen Weiterentwicklung. Sie finden Stabilität in einem sich stetig verändernden Umfeld und behalten Orientierung angesichts zunehmender Komplexität.

In unterschiedlichem Ausmaß verfügt jeder Mensch über resiliente Merkmale. Diese zu identifizieren, Methoden zur individuellen Stärkung kennenzulernen und anzuwenden steht im Fokus unseres Seminars „Alles anders. Alles neu. Alles andere als neu. – Förderung der individuellen Resilienz“.
Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie uns gerne!

Mehr zum Thema