Die Arbeitswelt ist von einem stetigen Wandel geprägt

Nutzen von BGM

Die Arbeitswelt ist von einem stetigen Wandel geprägt, auf den sich Unternehmen und Beschäftigte immer wieder neu einstellen müssen. Als Beispiele sind u. a. Globalisierung, neue Informationstechnologien oder eine längere Lebensarbeitszeit infolge der demografischen Entwicklung zu nennen. Der Unternehmenserfolg wird dabei stark durch die Gesundheit, die Motivation und die Leistungsfähigkeit der Beschäftigten beeinflusst.1 Um als Unternehmen weiterhin zukunftsfähig zu sein, ist es daher umso wichtiger, ein systematisches und umfassendes BGM zu etablieren bzw. fortzuführen.

Unternehmen können durch BGM u. a. Folgendes erzielen:2

Sicherung der Leistungsfähigkeit aller Beschäftigten,

Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit,

Senkung von krankheitsbedingten Kosten,

Erhalt von Wissen und Erfahrungen im Unternehmen.

Steigerung der Produktivität und Qualität,

Auch Beschäftigte können vom BGM profitieren:3

Verbesserung der Arbeits-zufriedenheit und des Betriebsklimas,

Verbesserung des Wohlbefindens,

Erhalt/Erhöhung der eigenen Leistungsfähigkeit und der Motivation,

Verbesserung des Gesundheitszustandes und Senkung gesundheitlicher Risiken.

Verringerung von Belastungen,

Bundesministerium für Gesundheit (2011): Unternehmen unternehmen Gesundheit. Betriebliche Gesundheitsförderung in kleinen und mittleren Unternehmen. 2. Auflage. Berlin: Bundesministerium für Gesundheit.

Europäisches Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung (2014): Luxemburger Deklaration zur Betrieblichen Gesundheitsförderung. Verfügbar unter: https://www.bkk-dachverband.de/fileadmin/publikationen/luxemburger_deklaration/Luxemburger_Deklaration.pdf (Stand: 13.08.2019).

Initiative Neue Qualität der Arbeit (2014): Gesunde Mitarbeiter – gesundes Unternehmen. Eine Handlungshilfe für das Betriebliche Gesundheitsmanagement. Berlin: Geschäftsstelle der Initiative Neue Qualität der Arbeit.

Pieper, C., Schröer, S. (2015): iga.Report 28: Wirksamkeit und Nutzen betrieblicher Prävention. Wirksamkeit und Nutzen betrieblicher Gesundheitsförderung und Prävention – Zusammenstellung der wissenschaftlichen Evidenz 2006 bis 2012. Berlin: AOK-Bundesverband, BKK-Dachverband, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Verband der Ersatzkassen e. V.

  1. Europäisches Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung (2014).
  2. Bundesministerium für Gesundheit (2011); Europäisches Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung (2014); Initiative Neue Qualität der Arbeit (2014).
  3. Bundesministerium für Gesundheit (2011); Europäisches Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung (2014).

Sie finden uns auch hier

Ihre Kontaktanfrage

Denk’
Gesundheit
Neu

Arbeite heute mit uns an der Gesundheit von morgen.