Pflegesensible Unternehmenskultur

Pflegesensible Unternehmenskultur

Eine pflegesensible Unternehmenskultur widmet sich dem Thema „Vereinbarkeit
von Pflege und Beruf“.

Full-Time-Job Pflege – Pflege und Berufstätigkeit

In Deutschland übernehmen über zwei Millionen Menschen die Pflege ihrer Angehörigen – Tendenz steigend. Die Tätigkeiten der Angehörigen sind sehr vielseitig und reichen von der Körperpflege über psychische und soziale Hilfe bis hin zur Medikamentengabe sowie die Unterstützung beim Essen. Die zeitliche Beanspruchung ist vielfach enorm. In mehr als der Hälfte aller Fälle wenden pflegende Angehörige mehr als 12 Stunden für die tägliche Pflege auf. Nichtsdestotrotz gibt es unter den pflegenden Angehörigen Berufstätige, die dadurch eine Doppelbelastung erfahren. Die Reduzierung der Arbeitszeit oder das Aufgeben des Jobs ist vielfach die Folge1. Damit die pflegenden Angehörigen bestmöglich gestärkt werden, bedarf es einer pflegesensiblen Unternehmenskultur.

Eine pflegesensible Unternehmenskultur widmet sich dem Thema „Vereinbarkeit von Pflege und Beruf“. Das oberste Ziel ist ein Erreichen bzw. Erhalten der Gesundheit der pflegenden Beschäftigten. Hierfür werden nachhaltige Unterstützungsstrukturen und -angebote entwickelt, die sich in die Unternehmenskultur einbetten.

WERT[PF]LEGEN – Pflegesensible Unternehmenskultur

Team Gesundheit begleitet den Aufbau einer pflegesensiblen Unternehmenskultur von Beginn an. Hierfür bieten wir ein modulares System an, welches sich an die unternehmensspezifischen Bedarfe und Strukturen anpasst.

1 Rothgang, H. & Müller, R. (2018). Gesundheit pflegender Angehöriger. In: Barmer (Hrsg.). Pflegere-port 2018 – Schriftenreihe zur Gesundheitsanalyse. Band 12.

Mehr zum Thema