Versorgungsforschung_4_Versorgungspfade2019-10-15T09:43:08+00:00
Versorgungspfade

Versorgungspfade

(„Treatment Pattern”)

Sogenannte „Treatment Pattern“ beschreiben die detaillierten Versorgungspfade von Patientinnen und Patienten innerhalb einer spezifischen Indikation. Mit ihrer Hilfe kann die komplexe Versorgungsrealität jedes einzelnen Patienten erfasst werden. Ergänzend kann überprüft werden, ob bevorzugte bzw. empfohlene Therapien die tatsächliche Versorgung dominieren und welche Maßnahmen zur Optimierung der gesundheitlichen Versorgung des Patienten unternommen werden sollten.

Die Bedeutung von Versorgungspfaden lässt sich am Beispiel onkologischer Erkrankungen erläutern: Im Krankheitsverlauf sind für die Patientinnen und Patienten oftmals mehrere Therapielinien mit einer festen Anzahl von Therapiezyklen (Chemotherapie) vorgesehen.

Mit Hilfe von treatment pattern kann aufgezeigt werden,

  • welchen Stellenwert eben solche Therapielinien haben (firstline, secondline, thirdline),
  • wann die Therapielinien einsetzen,
  • wie viele Therapiezyklen realiter durchlaufen werden,
  • welcher Anteil der Patientinnen und Patienten schwerwiegende „adverse events“ (Nebenwirkungen) aufweist, die bspw. einen Therapieabbruch oder eine Modifikation der Therapie rechtfertigen.

Auch kann mit einer genauen Analyse der Versorgungspfade dokumentiert werden, welcher Anteil der Patientinnen und Patienten sich der Therapie „verweigert“ oder diese möglicherweise vorzeitig abbricht.

Sprechen Sie uns an!

Wir freuen uns darauf, auch Sie bei der Optimierung der Versorgung Ihrer Versicherten zu unterstützen.
zurück

WIR BERATEN SIE GERNE!

Wenn besondere Angebote und Konzepte in der Versorgungsforschung gefragt sind oder Sie einen neuen Blickwinkel auf herausfordernde Fragestellungen benötigen, sind wir gerne für Sie da. Wir freuen uns auf Sie!

Sprechen Sie uns an!
Team Duplex