Unternehmen

Mentale Gesundheit - ein Schlüssel zur Steigerung der Produktivität

Startseite / Team Gesundheit Blog / Stressmanagement und Entspannung / Mentale Gesundheit - ein Schlüssel zur Steigerung der Produktivität

Wie psychi­sche Belas­tun­gen unsere Produk­ti­vi­tät beein­flus­sen können

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass unsere mentale Gesund­heit nicht nur unsere Emotionen und Gedanken betrifft, sondern auch unsere Fähigkeit, produktiv zu arbeiten. Sie beein­flusst unser Fühlen, Denken und Handeln. Es verwun­dert also nicht, dass das psychi­sche Wohlbe­fin­den von Beschäf­tig­ten in den Fokus vieler Unter­neh­men rückt. 

Die mentale Gesund­heit der Beschäf­tig­ten spielt schlicht­weg eine entschei­dende Rolle für den Erfolg eines Unter­neh­mens. Warum genau, ist zunächst schnell erklärt. Ein gesundes mentales Wohlbe­fin­den fördert die Produk­ti­vi­tät, Kreati­vi­tät und Motiva­tion der Mitar­bei­ten­den. Es ermög­licht ihnen, effizi­en­ter zu arbeiten, bessere Entschei­dun­gen zu treffen und sich auf ihre Aufgaben zu konzen­trie­ren. Positive mentale Gesund­heit fördert auch die Zusam­men­ar­beit und Kommu­ni­ka­tion innerhalb von Teams, was zu einer besseren Arbeits­at­mo­sphäre und wiederum zu einer gestei­ger­ten Produk­ti­vi­tät führt. Motivierte und gesunde Mitar­bei­tende tragen stark zu einem dynami­schen und erfolg­rei­chen Unter­neh­men bei, da sie ihre Fähig­kei­ten und Talente voll ausschöp­fen können.

Ist die mentale Gesund­heit beein­träch­tigt, kann dies hingegen zu Konzen­tra­ti­ons­pro­ble­men, Entschei­dungs­schwie­rig­kei­ten und einer verrin­ger­ten Arbeits­leis­tung führen. Wir können dann Aufgaben zum Beispiel nicht vollstän­dig erledigen oder brauchen viel mehr Zeit.

Auch Studien haben bereits gezeigt, dass psychi­sche Belas­tun­gen zu Produk­ti­vi­täts­ver­lus­ten führen. Und das nicht nur, wenn es um psychi­sche Erkran­kun­gen wie Depres­sio­nen und Angst­zu­stände geht. Häufigere Fehlzei­ten, aber auch Präsen­tis­mus können die Folge sein, oft verbunden mit Leistungs­ein­bu­ßen während der Arbeits­zeit. Nach Schät­zun­gen einer Studie, die 2020 in The Lancet Global Health veröf­fent­licht wurde, kostet der Mangel an mentaler Gesund­heit die Weltwirt­schaft jährlich etwa 2,5 Billionen US-Dollar.

Umgekehrt kann eine gute psychi­sche Gesund­heit dazu beitragen, dass wir klarer denken, Probleme effizi­en­ter lösen und insgesamt produk­ti­ver sind. Wenn Arbeitgeber:innen die mentale Gesund­heit ihrer Beschäf­tig­ten ernst nehmen und stärken, sind Beschäf­tigte häufig motivier­ter und haben eine stärkere Bindung zum Unter­neh­men. Das fördert nicht nur eine gesunde Unter­neh­mens­kul­tur, sondern steigert auch die Produk­ti­vi­tät. Laut WHO erzielen Unter­neh­men, die Maßnahmen zur Stärkung mentaler Gesund­heit anbieten, einen positiven ROI: Für jeden inves­tier­ten Dollar erhalten sie vier zurück.

Was bedeutet mentale Gesund­heit?

Mental Health Week - die eigene Gesundheit fördern

Zunächst muss gesagt werden, dass es wichtig ist, zwischen mentaler Gesund­heit und psychi­schen Erkran­kun­gen zu unter­schei­den. Während mentale Gesund­heit ein breites Spektrum des psychi­schen Wohlbe­fin­dens umfasst, beziehen sich psychi­sche Erkran­kun­gen auf spezi­fi­sche, diagnos­ti­zier­bare Zustände.

Eine gute mentale Gesund­heit bedeutet also nicht nur das Fehlen von psychi­schen Erkran­kun­gen, sondern auch das Vorhan­den­sein positiver Merkmale wie Resilienz, Selbst­wert­ge­fühl und die Fähigkeit, Stress effektiv zu bewäl­ti­gen. Fähig­kei­ten, die essen­ti­ell für produk­ti­ves Arbeiten sind.

Stress und seine Ursachen im Arbeits­um­feld

Die moderne Arbeits­welt ist geprägt von hohen Anfor­de­run­gen, schnellen Verän­de­run­gen und einem stetigen Wettbe­werb. Das kann zu erheb­li­chem Stress bei Beschäf­tig­ten führen. Zu den Haupt­ur­sa­chen für Stress am Arbeits­platz gehören:

  • Arbeits­über­las­tung
  • Unklare Rollen und Erwar­tun­gen
  • Mangelnde Kontrolle
  • Angespann­tes Arbeits­klima
  • Fehlende oder schlechte Kommu­ni­ka­tion
  • Isolation und fehlende soziale Inter­ak­tion durch Remote Arbeit
  • Verschwim­mende Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit
  • Techni­sche Probleme

Maßnahmen zur Förderung der mentalen Gesund­heit

Unter­neh­men stehen vielfäl­tige Möglich­kei­ten zur Verfügung, um die mentale Gesund­heit Ihrer Beschäf­tig­ten zu fördern:

  • Sensi­bi­li­sie­ren: Die Förderung eines offenen Dialogs über mentale Gesund­heit im Unter­neh­men und in Teams kann das Bewusst­sein für das Thema schärfen und es Beschäf­tig­ten erleich­tern, über ihre eigenen Erfah­run­gen zu sprechen.
  • Unter­stüt­zen: Führungs­kräfte sowie Kolle­gin­nen und Kollegen können durch einfache Gesten wie Zuhören und regel­mä­ßi­ges Nachfra­gen viel bewirken.
  • Wissen vermit­teln: Durch die Bereit­stel­lung von Ressour­cen wie Vorträgen, Video­trai­nings, Podcasts und Co. können Unter­neh­men ihre Beschäf­tig­ten über die Bedeutung der mentalen Gesund­heit infor­mie­ren und Handlungs­stra­te­gien vermit­teln.
  • Trainie­ren: Seminare erweitern die Kompe­ten­zen und können so allen Mitar­bei­ten­den helfen, ihre mentale Gesund­heit zu verbes­sern. Auch Gesund­heits­ak­tio­nen und Mitma­ch­an­ge­bote, zum Beispiel zu den Themen Entspan­nung und Stress­be­wäl­ti­gung, sind eine gute Möglich­keit, die Stärkung mentaler Gesund­heit im Unter­neh­men voran­zu­trei­ben.

Auch Mitar­bei­tende selbst können aktiv zur Förderung ihrer mentalen Gesund­heit und Produk­ti­vi­tät beitragen:

  • Selbst­für­sorge und Stress­ma­nage­ment: Regel­mä­ßige Achtsam­keits­übun­gen, Medita­tion und körper­li­che Aktivität können helfen, Stress abzubauen und das allge­meine Wohlbe­fin­den zu verbes­sern.
  • Effek­ti­ves Zeitma­nage­ment: Priori­tä­ten setzen, To-Do-Listen erstellen und Pausen einplanen sind wichtige Strate­gien, um die Arbeits­zeit effizient zu nutzen und Überlas­tung zu vermeiden.
  • Aufbau und Pflege sozialer Kontakte: Ein starkes soziales Netzwerk, sowohl im beruf­li­chen als auch im privaten Umfeld, kann eine wichtige Unter­stüt­zung bei der Bewäl­ti­gung von Stress und Heraus­for­de­run­gen sein.

WIe sieht ein unter­stüt­zen­des Arbeits­um­feld zur Förderung der mentalen Gesund­heit aus?

Mentale Gesundheit am Arbeitsplatz

Das Arbeits­um­feld hat einen großen Einfluss auf unsere mentale Gesund­heit. Es kann nicht nur einen sicheren Raum schaffen, in dem sich die Beschäf­tig­ten wertge­schätzt und verstan­den fühlen, sondern kann auch dazu beitragen, Stress und Burnout zu reduzie­ren. Schlüs­sel­ele­mente eines unter­stüt­zen­den Arbeits­um­felds sind eine offene und gesunde Kommu­ni­ka­ti­ons­kul­tur, in der konstruk­ti­ves Feedback gegeben und empfangen wird, sowie flexible Arbeits­zei­ten, die eine gute Work-Life-Balance ermög­li­chen. Aber auch die Bereit­schaft, einen offenen Dialog über Stress­fak­to­ren und Konflikte am Arbeits­platz zu führen. Durch Inves­ti­tio­nen in solche Maßnahmen können Unter­neh­men nicht nur das Wohlbe­fin­den ihrer Beschäf­tig­ten steigern, sondern auch deren Produk­ti­vi­tät und Loyalität.

Mentale Gesund­heit fördern

Mentale Gesund­heit lässt sich durch vielfäl­tige Ansätze fördern. Zahlrei­che Themen decken wir bei unserer Mental Health Week im Oktober ab, wo ein abwechs­lungs­rei­ches Live-Programm bestehend aus Vorträgen, Mitma­ch­an­ge­bo­ten und Impulsen Beschäf­tigte, Führungs­kräfte und Eltern an die Hand nimmt, um Heraus­for­de­run­gen zu begegnen und die eigene mentale Gesund­heit zu stärken.

Und auch wenn Sie Ihr indivi­du­el­les Programm zusam­men­stel­len wollen, finden Sie in unserem Portfolio zahlrei­che Angebote zur Stärkung der Psyche:

Das Rundum-Sorglos-Paket für einen ausge­gli­che­nen Alltag
Übungen zum Anhören & Mitmachen
Teampsy­che stärken durch gesunde Kommu­ni­ka­tion
Mentale Werkzeuge für mehr Wider­stands­kraft
Umfang­rei­ches Exper­ten­wis­sen on Demand
Frühwarn­si­gnale bei Mitar­bei­ten­den erkennen und handeln

Julia Müller-Franz

Ich liebe das geschriebene Wort. In persona eher schüchtern, fühlte ich mich schon immer zwischen Buchstaben und Zeichen zuhause. Also habe ich das einfach zu meinem Beruf gemacht. Irgendwann habe ich mich immer mehr in anderen Abteilungen rumgetrieben und inzwischen bewege ich mich frei und wild in der Welt des Online Marketings. Was soll ich sagen? Ich liebe die Abwechslung! Kuchen liebe ich auch, genauso wie Tanzen, Achterbahnen und die große weite Welt.

Gesundheit im Posteingang!

Jetzt Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen.

Die Abmeldung ist jederzeit über den Link in unserem Newsletter möglich.

Das erwartet sie

Ihre Kontaktanfrage

Mental Health Week - die eigene Gesundheit fördern

Mental Health
Week 2024

Die komplette Woche ab 1.950 € netto für Ihr gesamtes Unternehmen.