Azubitage 2020 – Gesundheitsförderung für 140 Auszubildende

Auch in diesem Jahr haben wir in Zusammenarbeit mit der Novitas BKK die Azubitage 2020 bei der Aurubis AG in Hamburg begleitet. Dieses Mal musste alles ein bisschen anders laufen, dennoch gab es im Rahmen der Prävention und Gesundheitsförderung ein vielfältiges und spannendes Programm aus verschiedenen Workshops. Das Besondere dabei war die Kombination aus virtuellen und vor Ort-Workshops.

Digitale Gesundheitsförderung in der Werkstatt

7 Uhr morgens: Startschuss für die Azubitage 2020. Los geht’s für die vier Gruppen, bestehend aus je 20 Auszubildenden, aus dem ersten Lehrjahr mit den Workshops. Während Gruppe 1 im mystischen Raum „Atlantis“ von unserer Referentin alles über gesunde und ausgewogene Ernährung lernt, ist Gruppe 4 sportlich in der alten Schlosserei unterwegs und macht mit unserer Trainerin Ausgleichsübungen und Faszientraining. Jeder Teilnehmende wurde mit einem eigenen Faszienball ausgestattet, so dass das Training auch nach den Gesundheitstagen weitergeführt werden kann. Gruppe 2 entspannt bei „Blitzentspannung“ und Gruppe 3 hat noch frei. Für sie startet der Tag erst um 9 Uhr. 45 Minuten sind für jeden Workshop angesetzt und ausreichend Pausen gibt es natürlich auch.

9 Uhr morgens: Nach einem Raumwechsel geht es weiter mit dem digitalen Workshop „Bewegung im Berufsalltag“. Die Auszubildenden sitzen in der Werkstatt und die Referentin ist über den großen Bildschirm zugschaltet – alles im Sinne der Hygienevorschriften.

Volkskrankheit Rückenschmerzen

Im Workshop „Bewegung im Berufsalltag“ geht es, wie der Name schon sagt, um Bewegung. Denn 76 Prozent der Deutschen geben an, während der letzten 12 Monate an Rückenschmerzen gelitten zu haben. Ursache hierfür sind oftmals eine gleichbleibende Haltung und Bewegungsmangel am Arbeitsplatz. Dabei gibt es einfache Tipps und Tricks zur Prävention von Rückenschmerzen.
14:40 Uhr nachmittags: Alle vier Gruppen haben unter Einhaltung der Hygienevorschriften die vier Workshops zur Gesundheitsförderung durchlaufen. Vollgepackt mit Informationen, Eindrücken und Handouts, verabschieden wir die 80 Auszubildenden aus dem ersten Lehrjahr und der erste Tag der Azubitage 2020 ist beendet.

Tag 2 – Ernährung, Schlaf und Biorhythmus

7 Uhr morgens: Tag 2 beginnt für die Auszubildenden des dritten Lehrjahres ebenfalls um 7 Uhr. Wir begleiten Gruppe 2 beim digitalen Workshop „Biorhythmus“ Und während die anderen beiden Gruppen aufmerksam unseren Trainerinnen bei den Themen Ernährung und Schichtarbeit sowie Ernährung und Schlaf zuhören, erfährt Gruppe 2, dass jeder Dritte in Deutschland unter Schlafproblemen leidet. Dabei ist ein erholsamer Schlaf unverzichtbar und eine wesentliche Voraussetzung für Gesundheit und Leistungsfähigkeit.


Jeder Dritte leidet unter Schlafproblemen

Aber welche Faktoren beeinflussen unseren Schlaf? Die Schlafumgebung, also das Bett, die Temperatur oder die Helligkeit und Geräuschkulisse spielen eine entscheidende Rolle. Außerdem beeinflusst Stress unseren Schlaf. Je mehr wir über die Probleme des Tages nachdenken, umso mehr leidet unsere Ruhezeit. Aber auch Stimulantien wie Koffein, Nikotin und natürlich die Ernährung wirken sich auf die Schlafqualität aus.

Ernährung und Schichtarbeit

8:40 Uhr morgens: Nach einem kurzen Raumwechsel geht es für unsere Gruppe 2 weiter mit dem Workshop „Ernährung und Schichtarbeit“. Schichtarbeit stellt die Gesundheitsförderung vor besondere Herausforderungen. Gerade in der Industrie ist dieses Arbeitszeitmodell häufig vertreten. Die Auszubildenden bekommen in diesem Workshop Regeln und Verhaltensweisen an die Hand, um die Tücken der Schichtarbeit besser zu meistern. Dazu gehört selbstverständlich auch die richtige Ernährung. Frisch, ausgewogen und abwechslungsreich sollte sie sein – nicht nur in der Schichtarbeit.

„Früher jagten wir unser Essen, heute jagt das Essen uns!“

10 Uhr vormittags:
Gruppe 2 genießt die wohlverdiente Pause und nach einer Stunde der Erholung geht es weiter mit dem letzten Workshop zur Gesundheitsförderung: Ernährung und Schlaf in der alten Schlosserei.

Ein Drittel der Deutschen überschreitet den Richtwert für die tägliche Energiezufuhr. Es wird zu einseitig, süß, fettig und salzig gegessen. Eine gesunde Ernährung dagegen ist frisch und abwechslungsreich. Das Zauberwort heißt „ausgewogen“. Mit Hilfe der Ernährungspyramide wird den Teilnehmenden die richtige Balance der Ernährung erklärt. Denn häufige Fehler, vor allem im Beruf, sind das Weglassen des Frühstücks, zu hastiges oder zu spätes Essen sowie zu wenige Ballaststoffe, Vitamine und Spurenelemente. Häufig ist es ein Zeitproblem: „Wenn wir doch nur mehr Zeit hätten“. Dabei gibt es einfache Tipps für hektische Zeiten:

  • Zubereitung der Mahlzeiten schon am Vortag
  • Zeit nehmen für ein ausgewogenes Frühstück
  • Zum Essen bewusst kleine Pausen einlegen
  • Über den Tag verteilt 1,5 bis 2 Liter (ungesüßte) Getränke zu sich nehmen

12:30 Uhr mittags: Der letzte Workshop ist beendet und wir schließen damit unseren Input zu den verschiedenen Themen der Gesundheitsförderung ab. In den vergangen zwei Tagen konnten wir den 140 Auszubildenden Inhalte aus verschiedenen Handlungsfeldern näherbringen und im Rahmen der Prävention zahlreiche Handlungsimpulse setzen. Einem gesunden Start ins Berufsleben steht nun nichts mehr im Weg!

Die durchgeführten Workshops sind Teil unseres mehrstufigen analogen Azubi-Programms „Gesund und fit von Anfang an“ und des digitalen Angebots „Azubis: Fit von Anfang an“:

Workshops analog

  • Blitzentspannung
  • Ausgleichsübungen und Faszientraining
  • Ernährung und Schichtarbeit
  • Ernährung und Schlaf

Workshops digital

  • Biorhythmus
  • Bewegung im Berufsalltag
  • Ernährung @ work

Hallo, mein Name ist Chris.

Eigentlich Christian, aber nur meine Eltern nennen mich so. Insbesondere dann, wenn ich etwas angestellt habe. Angestellt habe ich mich oft in der Mensa, als ich Betriebswirtschaft studiert habe. Meine Kernkompetenz liegt (noch) nicht im Betrieblichen Gesundheitsmanagement, sondern im Social Media-Management. Ich habe es zwar nicht studiert, aber schon sehr früh – da gab es gerade StudiVZ – eine Affinität für die Welt der sozialen Netzwerke entwickelt. Privat wie beruflich finde ich alles, was mit Social Media zu tun hat, interessant. Nur vielleicht nicht Snapchat. Dafür fühle ich mich dann doch etwas zu alt. Das Handwerk dazu lernte ich in einer Essener Social Media-Agentur und nach ein paar Jahren zog es mich zum Team. Hier kümmere ich mich nun um Facebook, Instagram, LinkedIn, Xing und was sonst noch so im Social Web anfällt.
Blog Abonnieren
Sie möchten keinen unserer Artikel mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren Blog-Newsletter!
Loading

Beitragssuche

Weitere Beiträge
Beitrag teilen via
Share on facebook
Share on linkedin
presse-kontakt
Team Gesundheit Gesellschaft für Gesundheitsmanagement mbH
Rellinghauser Str. 93
45128 Essen
Telefon: 0201. 89 070 – 200
Email: service@teamgesundheit.de
Ähnliche Beiträge
Scroll to Top
RWE Power AG

„Wir arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich mit der Team Gesundheit GmbH zusammen und schätzen insbesondere die hohe fachliche Expertise in allen Bereichen des Gesundheitsmanagements. Wichtig ist uns ebenfalls die Einhaltung der für die Aktivitäten abgestimmten zeitlichen Verläufe. Auch hier bewies die Team Gesundheit GmbH ein hohes Maß an Zuverlässigkeit.

Bei der Umsetzung der beauftragten Maßnahmen gelingt es der Team Gesundheit GmbH zudem immer, einen einheitlich hohen qualitativen Standard an allen unseren bundesweiten Standorten zu implementieren und dauerhaft zu halten.“

Prof. Dr.med. Christian Feldhaus, RWE Power AG

Begleitung und Beratung des unternehmensinternen Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM)